Startseite  /  Themen  /  Industrie 4.0
Teilen
10.04.2015

Das Referenzarchitekturmodell RAMI 4.0 und die Industrie 4.0-Komponente

​Der ZVEI hat gemeinsam mit seinen Partnern wichtige Etappenziele bei der Standardisierung von Industrie 4.0 erreicht: die erste Darstellung einer Referenzarchitektur für Industrie 4.0 (RAMI 4.0) und die Industrie 4.0-Komponente, die einen Industrie 4.0-fähigen Produktionsgegenstand konkret beschreibt, wurden entwickelt.​​​​​​​​​​​​​​

Das Referenzarchitekturmodell RAMI 4.0
Das Referenzarchitekturmodell RAMI 4.0
© Plattform Industrie 4.0
​Entgegen dem Vorwurf, die Standardisierung ginge beim Thema Industrie 4.0 nicht schnell genug voran, beweist der ZVEI zusammen mit seinen Partnern das Gegenteil. Der Verband hat die Ideen und Konzepte der Automatisierungsbranche gemeinsam mit VDI/VDE-GMA, DKE und den Partnern in der Verbändeplattform Industrie 4.0 Bitkom und VDMA entwickelt und zusammengeführt. Das Ergebnis sind das Referenzarchitekturmodell RAMI 4.0 und die Industrie 4.0-Komponente.

Beides zusammen, Referenzarchitekturmodell und Industrie 4.0-Komponente, dienen den Unternehmen als Basis zur Entwicklung zukünftiger Produkte und Geschäftsmodelle. Wissenswertes zu RAMI 4.0 und der Industrie 4.0-Komponente vermitteln die ZVEI-Faktenblätter zu Industrie 4.0.