30.06.2021, 08.30 - 12.45 Uhr, Online-Konferenz

Datenmanagement und datenbasierte Geschäftsmodelle in der Sicherheitstechnik

Ist die Sicherheitstechnik auf dem Weg zu datengetriebenen Geschäftsmodellen?

Die Entwicklung der Sicherheitstechnik ist vom permanenten technologischen Wandel geprägt: Standen vor Jahrzehnten noch mechanische Produkte wie Schließanlagen im Vordergrund, wurden die Produkte im Laufe der Jahre durch immer mehr Elektrik und Elektronik geprägt. Und wie ein Blick auf die Entwicklung anderer Branchen zeigt, steht der nächste Schritt schon unmittelbar bevor: Mit steigender Bedeutung der Software in den genutzten Devices kommt den mit ihnen verarbeiteten Daten die entscheidende Rolle zu. Datengetriebene Geschäftsmodelle werden in der Ökonomie der Zukunft nicht mehr wegzudenken sind. Was heißt das für die Sicherheitstechnik mit ihren häufig proprietären Systemen, in der die Handhabung von Daten mit äußerster Vorsicht und unter hohen Sicherheitsanforderungen erfolgt?

Um Daten sinnvoll auch unter DSGVO-Gesichtspunkten und Plattform-konform zu nutzen, müssen diese durchgängig verwendbar sein. Was aber bedeutet dies für die Interoperabilität bisher getrennter Gewerke, wie z.B. der Sicherheitstechnik auf der einen Seite und der Gebäudeautomation auf der anderen? Welche Rollen werden große amerikanische und asiatische Hyperscaler spielen, die mit ihren diversen Smart Home Devices den Markt von der Basis her aufrollen? Und schlussendlich, welche Veränderungen werden sich durch diese oder ähnliche Entwicklungen im Wettbewerbsumfeld der Branche abzeichnen?

Die geplante Veranstaltung  der ZVEI-Akademie wird diese Fragen aus dem Blickwinkel verschiedenster Unternehmen beleuchten und Antworten auf die Herausforderungen des Zukunftsgeschäfts Datenmanagement in der Sicherheitstechnik liefern.

Die Themen:

  • Datenmanagement in der Sicherheitstechnik - Geschäftsmodelle der Zukunft
  • Nutzungsmöglichkeiten der Datenerhebung durch Video Systeme
  • Videoüberwachung: Spezialfragen und kein Ende
  • Die Herausforderung der Interoperabilität im Gebäude
  • Sicherer Fernzugriff auf Alarmsysteme
  • ForeSight Demonstrator: Der intelligente Türpförtner
  • Training von Algorithmen zur Objektdetektion in Röntgenscannern
  • Security as a Service: Investitionen mit neuen Geschäftsmodellen optimieren

Detaillierte Informationen sowie das ausführliche Programm und Anmeldeinformationen erhalten Sie hier.



Termin eintragen: