News

02.02.2018

Weltkrebstag: Innovative Medizintechnik rettet Leben

Am 4. Februar war Weltkrebstag. Die Krankheit betrifft immer mehr Menschen, ist aber heute in vielen Fällen kein Todesurteil mehr.

Gehirn Scan

Am 4. Februar 2018 war Weltkrebstag. Krebs gehört zu den häufigsten und tödlichsten Krankheiten: Weltweit sterben jährlich über 12 Millionen Menschen daran, zusätzlich sterben etwa 8 Millionen an dessen Folgen. Krebs gilt mittlerweile auch bei uns als eine der großen Volkskrankheiten. In Deutschland erkranken ca. eine halbe Millionen Menschen jährlich. Damit hat sich die Zahl der Krebs-Neuerkrankungen seit 1970 fast verdoppelt. Dies ist aber vor allem auf den demografischen Wandel zurückzuführen, da bei vielen Krebsarten das Erkrankungsrisiko mit zunehmenden Alter steigt. Lässt man den Altersaspekt außen vor, geht die Krebssterblichkeit in Deutschland seit Jahren zurück – die Lebenserwartung Betroffener ist also stark angestiegen. So starben beispielsweise vor 1980 mehr als zwei Drittel aller Krebspatienten an ihrer Erkrankung. Heute trägt modernste Medizintechnik dazu bei, dass bereits mehr als die Hälfte auf dauerhafte Heilung hoffen können.

Je früher eine Krebserkrankung diagnostiziert wird, desto besser sind die Aussichten auf Heilung. Modernste Medizintechnik im Bereich der Bildgebung gewährleistet dabei eine optimale Behandlung der an Krebs erkrankten Patientinnen und Patienten. Durch Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) wird ein Tumor in seiner exakten Größe, Struktur und punktgenauer Lage dreidimensional im Körper dargestellt. Auf Basis dieser präzisen Aufnahmen kann anschließend eine zielgerichtete Bestrahlungsplanung bei bestmöglichster Schonung des umliegenden, gesunden Gewebes und Organe erfolgen.

Der Weltkrebstag wurde erstmalig im Jahr 2006 von der Welt-Krebsorganisation UICC einberufen. Unter dem Motto „Wir können. Ich kann.“ soll das Bewusstsein der Bevölkerung für Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen gestärkt werden. Weitere Informationen zu der Erkrankung Krebs finden Sie auf den Internetseiten der Deutschen Krebshilfe, Deutschen Krebsgesellschaft sowie beim Krebsinformationsdienst

You may also be interested in:

Further

Most visited pages

Publikationen

Read more

Industrie 4.0

Read more

Themen

Read more

Mobilität

Read more

Energie

Read more

Watts On

Mein Handy, die CO2-Schleuder - Wie umweltschädlich ist das Smartphone wirklich?

Wir kennen die typischen CO2-Sünder. Aber habt ihr euch schonmal Gedanken darüber gemacht, ob ihr mit Social-Media, Zocken oder...

Watts On

Mein Handy, die CO2-Schleuder - Wie umweltschädlich ist das Smartphone wirklich?

Mit unserem Veranstaltungsschwerpunkt "#InnovationschütztKlima" haben wir eine gesellschaftspolitisch relevante Diskussion...

Watts On

Black-Box Recycling – Wie passen Klimaschutz und Abfall zusammen?

Ca. 11 Mio. Tonnen Müll werden jedes Jahr durch Industrie und Endverbraucher weggeschmissen. Aber was genau passiert mit dem...

Watts On

Klimaretter Wasserstoffauto?

Hat das Wasserstoffauto das Zeug zum Klimaretter? Wie wird Wasserstoff eigentlich hergestellt und ist das CO2-neutral möglich? Und...

Watts On

Batterietechnologie

Ohne Batterien steht die Welt still. Das merkt man jeden Abend am eigenen Smartphone, das dringend aufgeladen werden muss. Aber...