News

17.03.2017

ZVEI skizziert Security-Interessen für 5G bei Industrieanwendungen

Absehbar leitet 5G einen Leistungssprung der Mobilfunkkommunikation ein. Erstmals könnte sie in der Breite attraktiv für produzierende Betriebe werden, wodurch sich flexiblere, effizientere Fertigungsmethoden realisieren ließen. 5G ist voraussichtlich eine der künftigen Basistechnologien des digitalen Wandels.

Absehbar leitet 5G einen Leistungssprung der Mobilfunkkommunikation ein. Erstmals könnte sie in der Breite attraktiv für produzierende Betriebe werden, wodurch sich flexiblere, effizientere Fertigungsmethoden realisieren ließen. 5G ist voraussichtlich eine der künftigen Basistechnologien des digitalen Wandels.

Ohne eine ausreichende Cybersicherheit und Verlässlichkeit (hier v.a. im Sinne der Latenz) wird der 5G-Standard jedoch keine Akzeptanz bei den Industrieanwendern finden. Cybersicherheit lässt sich nicht nachträglich implementieren. Sie muss von Anfang im Design („Security by Design“) integriert werden, um Industrietauglichkeit zu erreichen. Der ZVEI setzt sich für individuelle Anpassungsmöglichkeiten des Standards, insbesondere für Security-Mechanismen, ein. Nur durch eine frühestmögliche Einbeziehung der Security in die Standardisierung kann der Mehrwert für Anwender realisiert werden.

 

Die TOP 3 der Security-Interessen sind:

  1. Offenheit für Ende-zu-Ende-Sicherheit
  2. Sichtbarkeit der Security-Mechanismen
  3. Security bei ad hoc Verbindungen

 

Sie gilt es in den internationalen Gremien wie der 3rd Generation Partnership Project (3GPP) einzubringen. Ein europäischer Industrieinteressensverbund aus Providern, Operatoren und Usern ist hierfür wünschenswert. Der ZVEI skizziert in seinem Whitepaper weitere Vorschläge und Security-Ansatzpunkte für die 5G-Weiterentwicklung. 

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Gesundheit

Mehr erfahren

Induktives Aufladen - Strom fließt auch ohne Kabel | Watts On

Kabelloses Laden ist keine ferne Zukunftsmusik mehr! Elektrische Zahnbürsten laden wir bereits heute induktiv und es gibt...

Watts On

Fliegen ohne Kerosin

Taxi oder Uber? Hotel oder Airbnb? Beinahe alle Branchen werden durch die Digitalisierung vor neue Herausforderungen gestellt....

 

Jahresauftakt-Pressekonferenz-Videostream 2019

Vorsitzender der Geschäftsführung Dr. Klaus Mittelbach & Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann beantworten auf unserer...

Watts On

Privatsphäre vs. Sicherheit

Freiheit und Sicherheit müssen in der Balance gehalten werden – das sagte Angela Merkel nach dem NSA-Skandal. Damals wurden unter...

Watts On

Drohnen - Spielzeug oder Risiko?

Drohnen sieht man mittlerweile fast überall fliegen – vor allem im Hobbyreich. Quadrocopter sind nicht mehr teuer, die...