MINT-Berufe

Spannende Technikwelt

ZVEI-Nachwuchsinitiative my eFuture

Mit der Initiative begeistert der ZVEI junge Menschen für technische Berufe.

Eine Umfrage unter den ZVEI-Mitgliedsunternehmen bestätigt, dass der Fachkräftemangel im für die Elektroindustrie besonders wichtigen MINT-Bereich weiter hoch ist. Zudem fehlt es nach wie vor an weiblichen MINT-Kräften.

So gut wie alle Branchenunternehmen haben derzeit Schwierigkeiten, ihren Bedarf an Mitarbeitern aus dem MINT-Bereich über den deutschen Arbeitsmarkt zu decken. Bei jeder dritten akademischen MINT-Stelle dauert es bis zu einem halben Jahr, bis sie neu besetzt werden kann.

Die vom ZVEI befragten Unternehmen arbeiten heute nahezu alle mit Schulen und Hochschulen zusammen, um MINT-Kräfte anzuwerben. Ältere MINT-Kräfte länger im Beruf zu halten sowie Anreizmodelle zu entwickeln, um MINT-Kräfte an die Unternehmen zu binden, sind weitere Strategien, die jeweils sechs von sieben Firmen einsetzen. Drei von vier Unternehmen werben gezielt Fachkräfte im Ausland an, wobei 77 Prozent der Firmen hier nicht daran glauben, dass ein Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz die Lösung wäre.

Mehr lesen Weniger lesen

01.04.2019

BMBF übernimmt Schirmherrschaft

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, übernimmt erneut die Schirmherrschaft für "my eFuture" auf der...