Presse

16.11.2017

Leiterplattenbranche bleibt im September 2017 auf Wachstumspfad

88/2017

Die Leiterplattenindustrie verzeichnete in der Region DACH im September einen Umsatzzuwachs von 8,3 Prozent gegenüber Vorjahr. Das 3. Quartal insgesamt brachte eine Steigerung von zehn Prozent. Dies berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems. Die kumulierten Umsätze der ersten neun Monate des laufenden Jahres lagen 8,7 Prozent über denen im gleichen Zeitraum 2016.

Das Wachstum des Auftragseingangs betrug im September gegenüber dem Vorjahr 10,5 Prozent. Nach dem sehr hohen Wert im August kam es zu Korrekturen im September. Der Auftragseingang hat sich normalisiert und blieb um ein Drittel unter dem Vormonat. Das 3. Quartal verzeichnete einen Anstieg der Bestellungen von über 18 Prozent gegenüber Vorjahr. Kumuliert wuchs der Auftragseingang seit Jahresbeginn 16,8 Prozent.

Das Book-to-Bill-Ratio als Verhältnis aus Auftragseingang und Umsatz ging zurück auf 0,88 – bedingt durch die Normalisierung des Auftragseingangs. Die ersten neun Monate kamen insgesamt auf einen Wert von 1,08.

Die Zahl der Mitarbeiter sank im Vergleich zu den beiden Vormonaten leicht, denn in den Urlaubsmonaten waren zusätzliche Hilfskräfte mit befristeten Verträgen eingestellt worden. Gegenüber September im Vorjahr stieg sie um 8,5 Prozent.