Presse

15.02.2016

Leiterplattenmarkt im Dezember saisonbedingt schwach

6/2016

Frankfurt am Main – Der Umsatz der Leiterplattenhersteller lag im Dezember 2015 um 3,4 Prozent unter dem im Dezember des Vorjahres. Kumuliert betrug der Umsatzrückgang 2015 gegenüber Vorjahr 3,6 Prozent. Dies berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems.

Der Auftragseingang im Dezember 2015 überstieg den Vergleichsmonat im Vorjahr um 35,4 Prozent. Ein derartig hohes Ergebnis für einen Dezember war zuletzt 2009 verzeichnet worden. Einer der Gründe waren Verschiebungen von Auftragseingangsspitzen, die bei einem „kurzen“ Dezember besonders zu Buche schlagen.

Damit stieg das Book-to-Bill-Ratio als Momentaufnahme auf ein Extremniveau von 1,39.

Mit dem Anstieg der Mitarbeiterzahl um 3,3 Prozent gegenüber Vorjahresmonat wurde der höchste Personalstand in einem Dezember der letzten fünf Jahre erreicht.