Presse

15.08.2016

Leiterplattenmarkt im Juni 2016 im Aufwind

57/2016

Frankfurt am Main, 15. August 2016 – Die Umsätze der Leiterplattenhersteller waren im Juni fast 11 Prozent höher als im vorangegangenen Mai und 4,1 Prozent höher als im Vorjahres-Juni. Dies berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems. Hauptursache war die höhere Zahl an Arbeitstagen; der Juni hatte 22 Arbeitstage der Mai nur 19. Insgesamt konnte im ersten Halbjahr 2016 knapp fünf Prozent mehr fakturiert werden als im Vorjahr.

Der Auftragseingang im Juni war außergewöhnlich hoch. Es war der zweithöchste Bestelleingang für einen Juni seit 2010; er wies 16 Prozent mehr aus als der Bezugsmonat 2015. Da die Vormonate kumuliert seit Jahresbeginn einen Rückstand aufwiesen, konnte dieser nun ausgeglichen werden. Das 1. Halbjahr 2016 schloss mit einem kleinen Plus von 1,2 Prozent ab.
Das Book-to-Bill-Ratio ist seit Januar kontinuierlich angestiegen und erreichte im Juni einen Wert von 1,09.
 
Die Mitarbeiterzahl war im Vergleich zum Vorjahresmonat um ein Prozent gestiegen.