Presse

16.10.2017

Wachstum der Leiterplattenindustrie setzt sich im August fort

77/2017

 

Der Umsatz der Leiterplattenhersteller in der Region DACH erhöhte sich im August des Jahres gegenüber Juli um 5,5 Prozent und zum August des Vorjahres um zehn Prozent. Dies berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems. In den ersten acht Monaten ist das Niveau um knapp neun Prozent gestiegen.

Sprunghaft angestiegen war der Auftragseingang, der 45 Prozent über dem im Vormonat und 28 Prozent über dem im August des Vorjahres lag. Hauptgrund für die Steigerungen waren langfristige Rahmenverträge bei Leiterplattenherstellern mit Automobilzulieferern. Der kumulierte Bestelleingang war in diesem Jahr knapp 18 Prozent höher als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Infolgedessen stieg das Book-to-Bill-Ratio als Verhältnis aus Auftragseingang und Umsatz auf einen Höchstwert von 1,31.

Die Mitarbeiterzahl ist gegenüber August 2016 um etwas mehr als neun Prozent gewachsen.