19.08.2022, 12.30 - 13.30 Uhr , Online

CIIT-Techtalk „KI in der industriellen Automation“

„KI ist teuer, zerstört Arbeitsplätze und uns fehlt die Expertise!“ So lauten einige der Vorurteile, die man im Zusammenhang mit dem Thema künstliche Intelligenz zu hören bekommt. Dabei wird KI ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor. Beim kommenden CIIT-Techtalk am 19. August möchte Isabelle Kuhn, Managerin Automation beim Industrieverband ZVEI e. V., mit den Mythen aufräumen und zeigen, was es wirklich braucht, um ein KI-Projekt zu starten.

Finanzielle Belastungen, fehlendes Expertenwissen oder mangelnde Ideen von realisierbaren Anwendungen gehören zu den Herausforderungen, mit denen sich der Mittelstand oft konfrontiert sieht. „Ich möchte in meinem Vortrag zeigen, warum es dennoch nicht unmöglich ist, ein eigenes KI-Projekt im Unternehmen zu starten und worauf es wirklich ankommt“, sagt Kuhn. Hierfür wird sie einige Usecases sowie ein konkretes KI-Forschungsprojekte mit starker Mittelstandsbeteiligung vom Fachverband Automation im ZVEI e. V. vorstellen.

Der Fachverband gründete 2021 den erfolgreichen Arbeitskreis „Artificial Intelligence in Industrial Automation“, setzt auf Erfahrungsaustausch, fokussiert praktische Anwendungen und neue Geschäftsmodelle und bietet ein umfassendes Schulungsangebot. „Wir möchten jeden Interessierten dazu ermutigen, sich in diesen Arbeitskreis einzubringen und den Megatrend KI gemeinsam zu gestalten und voranzubringen“, wirbt Kuhn. Beim CIIT-Techtalk wird sie die Möglichkeiten aufzeigen und beweisen, warum vom Community-Gedanken am Ende alle profitieren.

 



Termin eintragen: