22.09.2021, 13.30 - 17.30 Uhr, Online-Seminar

IT-Sicherheitsgesetz 2.0: Was ändert sich für Ihr Unternehmen?

Am 28.05.2021 ist das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 in Kraft getreten. Der Gesetzgeber hat dadurch nicht nur den Kreis der durch das BSI-Gesetz unmittelbar verpflichteten Unternehmen erweitert. Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 schafft mit der Regulierung „Kritischer Komponenten“ und der Einführung des „IT-Sicherheitskennzeichens“ auch neue Mechanismen mit dem Ziel, die IT-Sicherheit in Deutschland zu stärken.

Welche Unternehmen sind vom IT-Sicherheitsgesetz 2.0 wie betroffen?

Dieses Seminar vermittelt einen Überblick der gesetzlichen Änderungen durch das IT-Sicherheitsgesetz 2.0, insbesondere im BSI-Gesetz. Dabei werden die neuen Vorgaben erläutert und die Folgen für unmittelbar und mittelbar betroffene Unternehmen dargestellt. Ziel des Seminars ist es zudem, praxisgerechte Lösungsansätze für die Umsetzung der Anforderungen aufzuzeigen.

Die Themen:

  • Welche Anforderungen zur IT-Sicherheit galten bislang
  • Wesentliche Änderungen für KRITIS-Betreiber
  • Regulierung von "Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse"
  • Regulierung "Kritischer Komponenten"
  • Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten des BSI
  • Umsetzungen der Anforderungen im Unternehmen

Weitere Informationen zum Programm und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.
Das Online-Seminar ist für ZVEI-Mitglieder kostenfrei.



Termin eintragen: