18.03.2018- 23.03.2018

Light + Building 2018

Vernetzt - Sicher - Komfortabel. Die Light + Building ist die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik. Der ZVEI ist langjähriger Partner der Messe.

Intelligente Produkte und Lösungen aus den Bereichen Licht und Elektroinstallation und deren Vernetzung im Gebäude stehen im Fokus der Light + Building. Der ZVEI ist als langjähriger Partner der Messe natürlich mit dabei: an unserem Stand und im ZVEI-Technologieforum (beides in Halle 8) informieren wir über alle wichtigen Branchenthemen. In Halle 3 wird Licht.de rund um das Thema Beleuchtung informieren.

Die Light + Building 2018 nimmt außerdem das Thema Sicherheitstechnik stärker ins Visier. In Halle 9.1 werden die Bereiche Haus- und Gebäudeautomation mit der elektrischen Sicherheitstechnik gebündelt. Ergänzt wird der Ausstellungsbereich durch die Sonderschau „Secure!“. Das in Kooperation mit dem ZVEI veranstaltete „Intersec Forum“ – die Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik – wird Teil dieser Sonderschau sein.

 

ZVEI-Aktivitäten und -Standorte auf der Light + Building

Technologieforum

Halle 8.0, C41

Gemeinsam mit der Messe Frankfurt organisiert der ZVEI zum vierten Mal das Technologieforum. Hier erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionsrunden: Digitalisierung und Vernetzung – ob von Lichtlösungen oder Gebäudeautomation, ob im Smart Home oder im Zweckbau – stehen im Mittelpunkt.

ZVEH und ZVEI verleihen erstmals den „Smart Living Professional“-Preis. In diesem Zusammenhang werden die gekürten Projekte präsentiert, Preisträger und Branchenexperten diskutieren über die Entwicklungen im Bereich Smart Home.

„Industry meets Students“ am 23. März 2018 von 11 bis ca. 15:30 Uhr – das Format von VDE und ZVEI bietet mit Talkrunden Infos und Tipps zu Technik- und Karrierethemen sowie die Chance zum direkten Gespräch mit zahlreichen Unternehmensvertretern.

Das vollständige Programm des Technologieforums steht in Kürze zum Download zur Verfügung.

 

ZVEI-Stand

Halle 8.0, C40

Direkt neben dem Technologieforum heißt der ZVEI Mitgliedsunternehmen und Messebesucher willkommen. Für Ihre Fragen zu Themen und Entwicklungen der Branche stehen unsere Experten zur Verfügung. Besucher können sich darüber hinaus über das nahtlose Zusammenspiel unterschiedlicher technischer Systeme informieren.

 

ZVEI-Lounge

Halle 4.0, Saal Europa

Gespräche in neutraler Atmosphäre führen, neue Kontakte knüpfen oder sich für einen kurzen Moment aus dem hektischen Messealltag zurückziehen – das können geladene Gäste in der ZVEI-Lounge. Die Lounge ist während der gesamten Messelaufzeit von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

 

licht.de-Stand

Halle 3, C80

Der licht.de-Stand des ZVEI steht unter dem Motto „Smart Lighting – Illuminating the future“. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Hochschulen werden Live-Experimente zur Beleuchtungsqualität angeboten. Neben dem breiten Informationsangebot von licht.de „erleben“ Besucher erstmals einen Einblick in neue Möglichkeiten digitaler und vernetzter Beleuchtung bis hin zu Human Centric Lighting.

 

Intersec Forum

Halle 9.1

Im dritten Veranstaltungsjahr wächst die Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik: Das Intersec Forum läuft nun über fünf Tage, das Programm ist internationaler und das Forum rückt dank neuer Platzierung mitten ins Messegeschehen. Im direkten Umfeld der Haus- und Gebäudeautomation, der stromgeführten Sicherheitstechnik sowie der Sonderschau Secure stellt das Programm die vernetzte Sicherheitstechnik für intelligente Gebäude in den Mittelpunkt. Welchen Herausforderungen sehen sich Hersteller von Sicherheitstechnologien, Entwickler, Installateure und Gebäudeautomatisierer gegenüber, wenn es um ganzheitliche Systemintegration geht? Angesicht steigender Komplexität sind innovative Lösungen gefragt. 

Mehr zum Intersec Forum finden Sie unter https://intersec-forum.messefrankfurt.com.

 

Sonderschau Secure!

Halle 9.1

Am Beispiel verschiedener zukunftsweisender Technologien zeigt die Sonderschau, welche Möglichkeiten die fortschreitende Digitalisierung in der Gebäudeautomatisierungstechnik bietet. Verschiedene Subsysteme werden miteinander vernetzt, um im Live-Betrieb die Interoperabilität der Technologien darzustellen. Die Sonderschau zeigt hierbei die Systeme hinter dem System, erklärt die Zusammenhänge, weist Stolpersteine bei der Gebäudeplanung auf und gibt Tipps, wie Herausforderungen gemeistert werden können. So werden die unterschiedlichen Sicherheits- und Automatisierungstechnologien in ihrer Gesamtheit auf der Light + Building erlebbar. 



Termin eintragen: