News

22.11.2016

Girls'Day 2017 - Mädchen-Zukunftstag 2017

Am 27. April 2017 ist Girls‘Day – Mädchen-Zukunftstag. In ganz Deutschland laden Unternehmen und Organisationen an diesem Tag bereits zum 17. Mal Schülerinnen ein, um Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften zu erkunden.

Am Girls'Day können Mädchen Berufe entdecken, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind.
© Tectrion Leverkusen
Am Girls'Day können Mädchen Berufe entdecken, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind.

Seitdem der Girls' Day Im Jahr 2001 ins Leben gerufen wurde haben mehr als 1,9 Millionen Mädchen daran teilgenommen. Die Vielfalt und Anzahl der Ausbildungsberufe machen die Berufsfindung nicht einfach - am Girls'Day können Mädchen die Chance ergreifen, einen Tag lang Berufe in Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und IT kennenzulernen - ganz ohne Geschlechterklischees.

Dies bisher mit großem Erfolg: Jedes dritte Mädchen möchte in dem am Girls'Day kennengelernten Beruf ein Praktikum machen oder eine Ausbildung beginnen. 33 Prozent der Unternehmen, die am Girls’Day aktiv waren, haben mittlerweile Bewerbungen von ihren ehemaligen Girls'Day-Teilnehmerinnen erhalten.

Die Mädchen lernen an diesem Tag die Arbeitswelt in zukunftsorientierten Berufen in Technik, Handwerk, den Ingenieur- und Naturwissenschaften kennen oder treffen weibliche Vorbilder, die in Führungspositionen in Wirtschaft und Politik tätig sind. Der ZVEI spricht seit jeher in seiner Nachwuchsarbeit auch gezielt Mädchen an und begrüßt das Ziel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, für mehr Technikinteresse bei den jungen Schülerinnen zu werben.

Für die Unternehmen in Deutschland ist der Girls'Day mittlerweile zu einem wichtigen Instrument des Personalmarketings geworden, denn: Geheimnis des Erfolgs ist die spezifische Ansprache von Mädchen, die an diesem Tag in Werkstätten und Laboren selbst aktiv werden und frei von Vorurteilen die faszinierende Welt der Technik entdecken können. Über 90 Prozent der Mädchen beurteilen den Tag mit "gut" oder "sehr gut". Die hohe Akzeptanz des Aktionstags bei Organisationen, Lehrkräften und in der Öffentlichkeit steigt weiter.

Wie können sich Unternehmen am bundesweiten Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag beteiligen? Als Vorstand, Leiterin oder Leiter eines Unternehmens oder Betriebs können Sie Schülerinnen ab der 5. Klasse zum Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag einladen. Sie tragen Ihre Girls'Day-Aktion online ein. Mädchen, Eltern, Lehrkräfte und andere Interessierte können Ihren Standort und weitere Informationen im Internet abrufen. Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter eines Unternehmens können Sie Mitmachaktionen, Experimente, Gespräche und Betriebserkundungen zum Mädchen-Zukunftstag initiieren oder Ihre Unterstützung bei der Organisation und Realisierung anbieten.

Übrigens: Parallel zum Girls’Day findet am 28. März 2019 der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag statt. Weitere Informationen zu beiden Veranstaltungen finden Sie unter den nebenstehenden Links. 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Watts On

Wechsel zum Gleichstrom

AC/DC. Diese vier Buchstaben stehen für weit mehr als elektrisierende Musik. Alternating Current, also AC bzw. Wechselstrom auf...

Watts On

Einfach Programmieren lernen

Java, HTML, Python oder C++: die meisten von uns stellen diese Programmiersprachen im ersten Moment vor ein unüberwindbares...

Watts On

Moderne Krebsbehandlung

Warum gibt es bis jetzt noch kein „Heilmittel“ gegen Krebs? Trotz der Fortschritte sind viele der komplexen Vorgänge, die sich in...

Watts On

Bionik zum Anfassen

Die Natur hat im Lauf der Zeit geniale Lösungen für die Anpassung von Pflanzen und Tieren an extreme Lebensbedingungen...

Watts On

E-Check: Tesla VS Jaguar - Teil 2

Super schnell von 0 auf 100km/h und das alles durch Elektrizität! Im zweiten Teil unseres E-Checks gehen wir ins Eingemachte und...