Bundestagswahl 2021

Positionen der deutschen Elektroindustrie

Aufbruch in die All-Electric Society

Die Megatrends Elektrifizierung und Digitalisierung führen zu einer All-Electric-Society, die eng verbunden ist mit der Bewältigung des Klimawandels. Klimaschutz lässt sich nur durch den breiten Einsatz von technologischen Innovationen erreichen. Die Elektroindustrie mit ihren mehr als 873.000 Beschäftigten hat eine Schlüsselposition für die Ziele einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Gesellschaft.

„Die All-Electric-Society wird geprägt sein durch die intelligente Kopplung aller klimarelevanten Sektoren. In der durchgängigen Elektrifizierung, Digitalisierung und Automatisierung der Bereiche Energie, Industrie, Gebäude und Mobilität liegt großes Potenzial, um die gesteckten Klimaziele zu erreichen. Das geht nur mit den Innovationen der Elektroindustrie.“ 
ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel

Die Deutsche Elektroindustrie steht…

  • für 873.000 Beschäftigte, einen Umsatz von 180 Milliarden Euro und mit 45% für die höchste Wertschöpfungsquote aller großen Industriebranchen in Deutschland,
  • für einen stärkeren Ausbau und die Nutzung erneuerbarer Energien: Reform der Abgaben, Umlagen und Steuern auf Strom,
  • für mehr Elektromobilität und flächendeckende Ladeinfrastruktur,
  • für Gebäude, die Strom selbst erzeugen, durch effiziente Technologien intelligent nutzen und speichern sowie für laden von E-Fahrzeugen bereitstellen, 
  • für hoch effiziente Fabrikhallen, die Gleichstrom nutzen, 
  • für ein digitalisiertes Stromnetz, das Erzeugung und Verbrauch intelligent ausbalanciert und steuert, 
  • für vernetzte, digitalisierte Gesundheitsversorgung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt,
  • für Globalisierung und Europa: Klimaschutz und Digitalisierung als Chance für die Industrie nutzen,
  • für Deutschland als Leitmarkt und Leitanbieter bei 5G in der industriellen Produktion.