Bundestagswahl 2021

Positionen der deutschen Elektroindustrie

Leitmarkt Energie

„Um echte Fortschritte in der Elektrifizierung der Gesellschaft zu erzielen, muss der Strompreis, der durch Steuern, Umlagen und Entgelte belastet wird, attraktiver werden. Energie muss einen wirkungsvollen C02-Preis haben. Das Strommarktdesign von heute steht in einem Widerspruch zu den Zielen der Energiewende.“ 

Anke Hüneburg, Leiterin Bereich Energie

Preissignale für Elektrifizierung und Dekarbonisierung:
Die Verdrängung fossiler Energien durch den sektorenübergreifenden Einsatz von erneuerbar erzeugtem Strom braucht kurzfristig die Abschaffung der EEG-Umlage, die supranationale Bepreisung von CO2 in den Sektoren Industrie, Wärme/ Kälte und Mobilität sowie eine Neuausrichtung der Energiesteuern anhand von Treibhausgasemissionen.

Zukunftssichere Netze:
Der Ausbau, die Modernisierung und die Digitalisierung der Übertragungs- und Verteilnetze ist Voraussetzung zur Erreichung der Klimaziele.

Sektorenkopplung, Digitalisierung und Energieeffizienz:
Smart-Meter und intelligente Gebäude ermöglichen Bürgerinnen und Bürgern eine Teilhabe am Energiemarkt und führen zu einer Reduzierung der Gesamtkosten des Energiesystems.

Kreislaufwirtschaft zum Durchbruch verhelfen:
Anforderungen sind produktspezifisch zu regeln (z.B. über Ecodesign). Eine effiziente Marktüberwachung sichert die Verantwortlichkeit aller Akteure (Hersteller, Handel, Verbraucher, Verwerter etc.).

Weitere Informationen und Positionen unter: Energie