Bundestagswahl 2021

Positionen der deutschen Elektroindustrie

Leitmarkt Gesundheit

„Die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft schafft die Voraussetzung für eine individualisierte Gesundheitsversorgung, die sich an den Bedürfnissen des Patienten ausrichtet. Sie vernetzt Medizintechnik und IT-Systeme und macht die Gesundheitsversorgung zunehmend präventiv und unabhängig vom Ort. Vor diesem Hintergrund müssen wir die Gesundheitsversorgung neu denken und organisieren.“ 

Hans-Peter Bursig, Fachverbandsgeschäftsführer Elektromedizinische Technik

Mit Digitalstrategie zu einer vernetzten und integrierten Gesundheitsversorgung:  
Stärkung der sektorenübergreifenden Zusammenarbeit der medizinischen Leistungserbringer, um Gesundheitsversorgung stärker am Patienten auszurichten und 
integrierte Versorgung als Regelfall zu etablieren; Innovative technische Lösungen müssen dafür schnellen Zugang in die Regelversorgung erhalten, z. B. Telemedizin;
Wichtig sind deshalb auch gezielte Investitionen in die Vernetzung von Medizintechnik und IT und die Verlängerung des Krankenhauszukunftsfonds.

Maßnahmenprogramm des Bundes für die Stärkung der Gesundheitswirtschaft:
Es braucht ein gemeinsames Handeln der Ressorts für Gesundheit, Wirtschaft und Forschung. Zudem: Aufbau eines nationalen Forschungsprogramms zur Entwicklung flexibler Instrumente zur Methodenbewertung als Grundlage für die Erstattung durch die GKV fördern.

Forschung und Entwicklung von innovativer Medizintechnik in Deutschland verbessern:
Verlässliche Rahmenbedingungen für den Zugang der privaten Forschung zu Gesundheitsdaten ohne Personenbezug schaffen sowie ein Förderprogramm für Kooperationen zum Erheben und Bewerten klinischer Daten zur Konformitätsbewertung von Medizinprodukten im Rahmen der MDR.

Weitere Informationen und Positionen unter:  Gesundheit