News

24.09.2014

Rückblick: Der ZVEI auf der IFA 2014

Unter dem Motto „Mein Leben in der Digitalen Gesellschaft“ präsentierte sich der ZVEI auf der IFA. Auf der Messe für Unterhaltungselektronik und Hausgeräte in Berlin zeigte er smarte Lösungen der Elektroindustrie für den Alltag.

Besucher am ZVEI-Stand auf der IFA 2014.
Klaus Wowereit und Brigitte Zypries zu Besuch am Gemeinschaftsstand von VDE, ZVEH & ZVEI.
Besucher am ZVEI-Stand auf der IFA 2014.
Besucher am ZVEI-Stand auf der IFA 2014.
© Danny Kurz
Klaus Wowereit und Brigitte Zypries zu Besuch am Gemeinschaftsstand von VDE, ZVEH & ZVEI.
Klaus Wowereit und Brigitte Zypries zu Besuch am Gemeinschaftsstand von VDE, ZVEH & ZVEI.
© Danny Kurz

Es leuchtet, piept und blinkt. „Was man mit Strom alles machen kann! Klasse.“ Die Jugendlichen stehen am ZVEI-Stand an der Station „Ausbildung“ und experimentieren mit kleinen, bunten Bauteilen. Diese können, wenn entsprechend zusammengesetzt, Geräusche und Lichtsignale von sich geben oder auch die auf dem Handy gespeicherte Musik über einen Lautsprecher für alle hörbar machen. Somit lernten die Mädchen und Jungen an der Station elektrische und elektronische Funktionen auf eine anschauliche Art kennen. Das Ziel: den Nachwuchs für die Arbeit in der Branche begeistern.

Die Branche – die präsentierte sich auf der IFA, der Leitmesse für Unterhaltungselektronik und Hausgeräte, vornehmlich digital. Überall auf dem Berliner Messegelände fanden sich vom 5. bis 10. September 2014 vernetzte, „smarte“ Geräte, von der elektrischen Zahnbürste bis zum riesigen 100-Zoll-Smart-TV.

„Mein Leben in der digitalen Gesellschaft“ lautete das Motto des ZVEI-Auftritts. Wie der Alltag dank intelligenter Technologie aussehen kann, zeigten ZVEI-Experten am Stand. Etwa anhand eines Saugroboters, der mit einer Akkulaufzeit von bis zu zwei Stunden non-stop den Fußboden reinigt. Oder mit Hilfe einer speziellen Leuchte, die durch unterschiedliches Licht entweder die Aufmerksamkeit fördert oder zur Entspannung beiträgt.

Am Abend des ersten IFA-Medientags veranstaltete der ZVEI zusammen mit den Verbänden VDE und ZVEH den „IFA-Feierabend“. Etwa 90 Gäste, vor allem Journalisten, kamen auf die Gemeinschaftsfläche mit E-Haus und Smart-City-Plaza in der TecWatch-Halle. Auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit besuchte während der IFA die Gemeinschaftsfläche.

Diverse Fernsehteams nutzen die TecWatch-Halle für verschiedene Beiträge. Das ARD-Morgenmagazin präsentierte im E-Haus die IFA-Neuheiten. n-TV drehte am ZVEI-Stand und interviewte Fachverbands-Geschäftsführer Werner Scholz zum Thema Hausgeräte. Ein Team des KiKa drehte ebenfalls im E-Haus und zeigt den Beitrag am 25. Oktober in der Sendung „Erde an Zukunft“.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Themen

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Krass viel Müll...Wie können wir das ändern? In einer neuen…

Watts On

Wie Elektrotechnik die Raumfahrt verändert

Eine Reise zum Mond hat sich bestimmt jeder schon mal vorgestellt. Durch Elektrotechnik wird Raumfahrt immer innovativer und wird…

Watts On

Weg von der Straße - Schienenverkehr für Klimaschutz

Ob Auto, LKW oder Flugzeug, sie alle stoßen ordentlich CO2 aus. Auch wenn die Bahn (noch) dazu zählt, könnte sie vielleicht zu dem…

Watts On

Das Home-Office der Zukunft

Durch die Corona-Pandemie mussten viele von uns ins Home-Office. Aber was ist eigentlich, wenn die Pandemie irgendwann vorbei ist?…