Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender der Power Plus Communications AG; Mitglied des Vorstands im ZVEI-Fachverband Energietechnik

Für eine krisenfeste Energie: Digitalisierung beschleunigen 

Während der Corona-Krise zeigt sich in den Unternehmen im Energiesektor die große Bedeutung der Digitalisierung – gleichzeitig jedoch auch, dass hier noch sehr viel zu tun ist. Wie jüngst im vom BMWi beauftragten Barometer zur Digitalisierung der Energiewende gefordert, muss sichere und funktionierende Datenübertragung, wie sie durch das intelligente Messsystem bereitgestellt wird, zügiger ausgerollt werden. Dies ist nicht nur für die sichere Einbindung Erneuerbarer Energien in das Stromnetz und für das Lastmanagement bei EMobilität sowie die Sektorkopplung Strom-Wärme zwingend notwendig. Auch das sichere Fernauslesen von Zählern oder Heizkostenverteilern in Wohnungen ist in der heutigen Zeit ein Muss. Deshalb ist es so wichtig, dass die Produktion und Auslieferung von Smart Meter Gateways und Zählern sowie Fortschritte bei der Digitalisierung gerade in dieser Krise eher beschleunigt als eingebremst werden. Digitalisierung ist nicht nur für die Energiewende, sondern vor allem für die krisenfeste Energiewirtschaft unverzichtbar.

 

 

Weitere Statements