News

17.03.2017

Industrial Security als zweite Säule der Cybersicherheit

Mit dem Internet der Dinge sowie dem steigenden Vernetzungs- und Automationsgrad in der Industrie wird die „Industrial Security“ zum integralen Bestandteil des produzierenden Gewerbes. Sie umfasst die Absicherung der Industrieprodukte ebenso wie deren Entwicklung, Produktion und Betrieb. Denn für die Sicherheit eines Produkts ist die Sicherheit und Integrität der Umgebung, aus der ein Produkt entstammt, gleichwertig entscheidend.

In der Öffentlichkeit werden Cybersicherheit und IT-Sicherheit oft synonym verwendet. In den Gremien des ZVEI wird „Cybersicherheit“ als Schutz von Dingen, Systemen, Prozessen und Menschen, die untereinander und mit dem Internet verbunden sind, definiert. Dabei umfasst der Begriff zwei Dimensionen: Den Schutz der Office-Infrastruktur bzw. Informationstechnik (IT-Sicherheit) und den Schutz der Produktions-Infrastruktur und industriespezifischen Informationstechnologien (Industrial Security).

Mit dem Internet der Dinge sowie dem steigenden Vernetzungs- und Automationsgrad in der Industrie wird die „Industrial Security“ zum integralen Bestandteil des produzierenden Gewerbes. Sie umfasst die Absicherung der Industrieprodukte ebenso wie deren Entwicklung, Produktion und Betrieb. Denn für die Sicherheit eines Produkts ist die Sicherheit und Integrität der Umgebung, aus der ein Produkt entstammt, gleichwertig entscheidend.  

Der ZVEI setzt sich für ein stärkeres Bewusst der unterschiedlichen Rahmenbedingungen der Cybersicherheit in der Industrie und anderen Sektoren ein.

Die Industrial Security berücksichtigt insbesondere den "Mission Critical"-Effekt aller Komponenten. Denn in der Industrie führt ein ausgefallener Rechner i.d.R. zum Stillstand der Produktionsstätte – mit sehr hohen Kosten. Die Industrial Security umfasst die folgenden Punkte (Auswahl):

  • Security by Design für Komponenten, Systeme und Anlagen
  • Gestufte Identitäten und Authentifikation für Komponenten, Systeme, Anlagen und Menschen
  • Sicherheit für M2M- und sonstige industrielle Kommunikation
  • Services und Wartung (Update + Upgrade) für Komponenten, Systeme und Anlagen
  • Risiko- und Bedrohungsanalyse für das Produktionsumfeld
  • Analyse, Forensik und Detektion von Vorfällen im Produktionsumfeld
  • Recovery Konzepte für das Produktionsumfeld im Nachgang von Vorfällen

Ziel des ZVEI ist es, das Verständnis für die Industrial Security in der Politik zu fördern, um die speziellen Bedürfnisse und Notwendigkeiten in der Regulierung, Förderung und Forschung in Deutschland und Europa integrieren zu können. 

 

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Watts On

Wechsel zum Gleichstrom

AC/DC. Diese vier Buchstaben stehen für weit mehr als elektrisierende Musik. Alternating Current, also AC bzw. Wechselstrom auf...

Watts On

Einfach Programmieren lernen

Java, HTML, Python oder C++: die meisten von uns stellen diese Programmiersprachen im ersten Moment vor ein unüberwindbares...

Watts On

Moderne Krebsbehandlung

Warum gibt es bis jetzt noch kein „Heilmittel“ gegen Krebs? Trotz der Fortschritte sind viele der komplexen Vorgänge, die sich in...

Watts On

Bionik zum Anfassen

Die Natur hat im Lauf der Zeit geniale Lösungen für die Anpassung von Pflanzen und Tieren an extreme Lebensbedingungen...

Watts On

E-Check: Tesla VS Jaguar - Teil 2

Super schnell von 0 auf 100km/h und das alles durch Elektrizität! Im zweiten Teil unseres E-Checks gehen wir ins Eingemachte und...