Presse

02.09.2018

Die Zukunft des Radios ist digital

64/2018

Digitalradio befindet sich stetig im Aufwind – mit rund 670.000 verkauften Geräten von Januar bis Juli 2018 haben DAB-Radios und „hybride“ Radios, die sowohl DAB als auch Internetempfang ermöglichen, inzwischen einen Marktanteil von 22,5 Prozent (Vergleich Gesamtjahr 2016: 16,9%). Insgesamt wurden seit Einführung 5,78 Millionen verkauft.*

Radio liegt ungebrochen im Trend – die Digitalisierung des Hörfunks bietet neben besserem Klang und größerer Programmvielfalt auch zahlreiche Zusatzfunktionen, die über das Gerätedisplay ausgewählt werden können. Die Verbraucher entdecken zunehmend die neue Technologie für sich: Laut einer GfK-Umfrage im Auftrag des ZVEI kennen vier von fünf Befragten die Begriffe Digitalradio und DAB+. Der Absatz von Digitalradios wächst jährlich um knapp zehn Prozent.

Auch das Segment Internetradio wächst: es macht 18,3 Prozent der von Januar bis Juli 2018 verkauften Radiogeräte aus. Insgesamt ist zu beobachten, dass der Verkauf von Geräten für den rein analogen Radioempfang über die Jahre sinkt. Die Zuhörer in Deutschland nehmen also die digitale Radiotechnik an.

Große Technik-Veranstaltungen wie die IFA tragen zur weiteren Information der Verbraucher rund um neue Technologien bei. Die Hersteller von Digitalradios zeigen in Berlin ihr umfangreiches Geräteportfolio und auch die Sender nehmen die Messe zum Anlass, die Zukunft des (digitalen) Radios zu präsentieren. Die Medienanstalten veröffentlichen auf der IFA am 3. September erstmals im Rahmen des Digitalradiotags den Digitalisierungsbericht Audio.

 

 

* Quelle: GfK Retail & Technology, (geschätzter) Total Market, 8/2018