News

29.10.2020

ForeSight: Smart Service Readiness – Studie

Welche Chancen ergeben sich für das Smart-Living-Ökosystem? Wie können Smart-Living-Services erfolgreich entwickelt werden? Seit dem 28. Oktober 2020 geht eine gemeinsame Studie des DFKI und Strategion im Rahmen des Forschungsprojekts ForeSight Fragen wie diesen auf den Grund.

Intelligente Geräte und Dienstleistungen halten zunehmend Einzug in den privaten Lebensraum und versprechen neue Qualitäten des Wohnens und der Bewirtschaftung von Gebäuden. Diese Entwicklungen, die weit über den Begriff „Smart Home“ hinausgehen, werden der Domäne „Smart Living“ zugeordnet. Bei Smart Living steht das digitalisierte Wohngebäude im Mittelpunkt eines Ökosystems, welches private Smart-Home-Anwendungen, Assistenzsysteme, alle elektrischen Komponenten in der Gebäudehülle, Smart-City-Anwendungen und Mobilitätsangebote miteinander verbindet. Sichergestellt wird nicht nur eine komfortable und sichere Wohnumgebung, sondern auch eine energieeffiziente und kostengünstige Gebäudebewirtschaftung.


Wie sehen Smart-Living-Geschäftsmodelle der Zukunft aus?
 

Welche Anforderungen an die Entwicklung der vielfältigen und komplexen Smart- Living-Angebote sowie des daraus resultierenden Smart-Living-Marktes gestellt werden, soll nun eine Studie im Rahmen des Projekts ForeSight klären. Dazu führen die beiden ForeSight-Konsortialpartner Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI, Forschungsgruppe Smart Enterprise Engineering) zusammen mit der Strategion GmbH die (anonyme) „Smart Service Readiness“-Studie durch – unter Betreibern von Smart-Living-Angeboten bis hin zum (potenziellen) Endnutzer sind alle gefragt. 


Mehr Infos und Teilnahmemöglichkeiten 


Was ist ForeSight?
ForeSight ist ein gemeinsames Projekt von Wohnungswirtschaft, Elektroindustrie, Digitalwirtschaft und dem Handwerk. Im Netzwerk mit Partnern hat sich das ForeSight-Konsortium zum Ziel gesetzt, Künstliche Intelligenz zu einem maßgeblichen Treiber für intelligente und vorausschauende Smart-Living-Anwendungen zu machen. Sie wollen zum langfristigen Wachstum eines breit aufgestellten, gesunden und stabilen Ökosystems beitragen.

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Themen

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Krass viel Müll...Wie können wir das ändern? In einer neuen…

Watts On

Wie Elektrotechnik die Raumfahrt verändert

Eine Reise zum Mond hat sich bestimmt jeder schon mal vorgestellt. Durch Elektrotechnik wird Raumfahrt immer innovativer und wird…

Watts On

Weg von der Straße - Schienenverkehr für Klimaschutz

Ob Auto, LKW oder Flugzeug, sie alle stoßen ordentlich CO2 aus. Auch wenn die Bahn (noch) dazu zählt, könnte sie vielleicht zu dem…

Watts On

Das Home-Office der Zukunft

Durch die Corona-Pandemie mussten viele von uns ins Home-Office. Aber was ist eigentlich, wenn die Pandemie irgendwann vorbei ist?…

NOA - Mastering the complexity of connectivity

Die NAMUR Open Architecture ermöglicht einen sicheren zweiten Kanal zur Erfassung wichtiger Daten, die zur Überwachung und…