Presse

01.07.2019

Frederick Persson als Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Kabel und isolierte Drähte bestätigt

43/2019

Der Vorstand des ZVEI-Fachverbands Kabel und isolierte Drähte hat Frederick Persson (Prysmian) im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Ernst-Michael Hasse (Schwering & Hasse) wurde erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. 

Persson, der das Amt seit November 2018 innehat, sieht gleichermaßen große Chancen und Risiken für die deutsche Kabelindustrie: „Wir ermöglichen mit unseren innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten nicht nur die Energie- und Mobilitätswende, sondern bilden auch das Rückgrat für Digitalisierung und KI-Infrastruktur.“ Den Wirtschaftsstandort Deutschland sieht er dabei vor großen Herausforderungen: „Wir dürfen uns nicht auf den Erfolgen der Vergangenheit ausruhen, sondern müssen dringend in die Infrastruktur investieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben.“

Die Zusammenarbeit im ZVEI bietet der Branche eine Plattform für Austausch und Meinungsbildung. Hier organisieren die Mitglieder die Arbeit an Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Die Kabelindustrie in Deutschland erzielte 2018 einen Umsatz von 7,53 Milliarden Euro – ein Plus von rund vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit derzeit etwa 19.500 Mitarbeitern produzieren die Hersteller gut 8.000 Kabel- und Leitungsbauarten für die Übertragung elektrischer Energie und Kommunikation sowie eine breite Palette von Produkten im Bereich der Lackdrähte und der Kabelverbindungstechnik.