News

25.02.2021

SENSE - für mehr Interoperabilität im Smart Home

Das vom BMWi geförderte Projekt SENSE begreift das Gebäude mit seinen vielfältigen Gewerken als Zentrum von Smart Living und schafft erstmals die Grundlage für eine herstellerneutrale Kommunikation. Das innovative Forschungsvorhaben verfolgt das Ziel, einer umfassenden und interoperablen Kommunikation einer Vielzahl der heute erhältlichen, vielfach proprietären, „smarten“ Applikationen und Geräten im Gebäude. Mit semantischer Methodik werden digitale und hybride Dienste und Services beschrieben und die Integration von Gebäuden in übergeordnete, digitale Strukturen wie Smart Cities oder Smart Grids ermöglicht.

Um dies zu erreichen, erweitern die Forschungspartner bereits vorhandenen Ontologien um ein Linked Data Konzept. Die Basis für eine übergreifende Kommunikation liefert das Web of Things Modell (WoT) des W3C. Die Schlüsselkomponente liegt in der WoT-Beschreibung, um damit (basierend auf semantischem Vokabular) ein virtuelles oder physisches Gerät (Thing) zu definieren. Im Projektverlauf entwickelte sich daraus ein innovatives SENSE-WoT-Konzept zur Beschreibung von Geräte-Zuständen und Lokation. Das Konzept bietet schon heute die Grundlage für einen erfolgreichen Einsatz der Interoperabilität im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz und ist Grundlage weiterer Forschungsprojekte wie beispielsweise ForeSight. 

Mit den praxisnahen Use Cases aus den Bereichen Komfort, Sicherheit, Energie und Assistenz erfährt SENSE zudem großen Zuspruch aus der Branche und konnte namhafte assoziierte Partner im Projektverlauf integrieren.

Im Projektkonsortium um die Forschungsvereinigung Elektrotechnik beim ZVEI e.V. kommen das DFKI (Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz), die Fachhochschule Dortmund sowie das Startup-Unternehmen IoT connctd zusammen.
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Themen

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Demonstrator Antrieb 4.0 | ZVEI

Dieses Projekt erläutert die Umsetzung des elektrischen Antriebs als Industrie 4.0-Komponente. Hierbei spielt die einheitliche,…

ZVEI zur Regulierung von Benutzeroberflächen im Medienstaatsvertrag

Im Rahmen der Konferenz „Denkansätze für eine neue EU-Medienpolitik“ hat sich Carine Chardon (ZVEI-Fachverband Consumer…

DC-INDUSTRIE

ZVEI-Panel: „Das Forschungsprojekt DC-Industrie krempelt die industrielle Stromversorgung um“

Im Gleichstromforschungsprojekt DC-Industrie 2 und dem Vorläuferprojekt DC-Industrie wird seit 2016 mit Unternehmen aus der…

Watts On

Post-Truth, Fake News und Social Media

"Fake News" ist jedem ein Begriff - aber was ist eigentlich Post-Truth? Und was hat all dies mit dem Klimawandel, Buschbränden in…