News

12.06.2017

„Wer Industrie 4.0 verstehen will, kommt an Deutschland nicht vorbei.“

Dr. Klaus Mittelbach im Kurzinterview zum Digital Gipfel 2017

Am 12. und 13. Juni rückt Ludwigshafen ins Zentrum des digitalen Deutschlands: Fachleute aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren auf dem Digital-Gipfel über Chancen und Perspektiven des digitalen Wandels in Deutschland und der Welt. Alles dreht sich um das sogenannte Internet der Dinge und Dienste (IoT) und die Rolle des Menschen in der digitalen Welt. Ein wichtiger Eckpfeiler des IoT ist Industrie 4.0.

Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des ZVEI
Dr. Mittelbach, wo steht Deutschland beim Thema Industrie 4.0?

Wir haben in den vergangenen Jahren bei Industrie 4.0 viel erreicht. So viel, dass die Welt heute auf Deutschland blickt. Das hat die zurückliegende Hannover Messe eindrucksvoll bewiesen. Wir können mittlerweile sagen: wer Industrie 4.0 verstehen will, kommt an Deutschland nicht vorbei. Dabei hilft unser weltweit einzigartiges „Industrie-4.0- Ökosystem“: Plattform Industrie 4.0, Standardization Council und Labs Network bilden ein industriepolitisch beispielgebendes Geflecht.

Ohne uns, die Verbände, wäre dies allerdings nicht möglich: Wir sind das entscheidende Bindeglied zwischen der Industriepolitik, die den Rahmen für Industrie 4.0 schafft, und den Unternehmen, die Industrie 4.0 gestalten und umsetzen.

Ist Industrie 4.0 in den Unternehmen angekommen? 

Industrie 4.0 ist am Markt angekommen und Industrie 4.0 aus Deutschland wird weltweit als Qualitätsmarke wahrgenommen. Das liegt auch daran, dass es uns besser als anderswo gelungen ist, Industrie 4.0 praktisch umzusetzen. Viele Unternehmen aller Größen – kleine, mittlere und große – arbeiten bereits mit konkreten Anwendungsfällen und bereiten den nächsten Schritt vor: Geschäftsmodelle auf Basis von ‚Smart Data‘.“

Damit wird neue Wertschöpfung geschaffen, und das schon heute. Wir gehen fest davon aus, dass in Zukunft insbesondere der Maschinenbau und die Elektroindustrie davon profitieren werden.

‚Industrie 4.0 – Made in Germany‘: Wie muss es nun weitergehen, Dr. Mittelbach?

Es bleibt weiterhin viel zu tun. Wir sehen zwar, dass mehr und mehr konkrete Industrie-4.0-Anwendungsfälle entstehen und – genauso wichtig – neue datenzentrierte Geschäftsmodelle. Aber diesen Prozess gilt es zu beschleunigen und auch die kleineren und mittleren Unternehmen mitzunehmen. Denn wir wissen: Industrie 4.0 ist auch ein Tempothema.

Denn bei der Digitalisierung stehen wir – trotz enormer Fortschritte – immer noch ziemlich am Anfang. Dies stellt unsere Innovationsstudie „Die Elektroindustrie als Leitbranche der Digitalisierung“ von Ende 2016 unumwunden fest. Vier von fünf Industrieunternehmen stehen bei Industrie 4.0 noch in den Startlöchern. Auch die Unternehmen der Elektroindustrie erwirtschaften erst etwas mehr als 20 Prozent ihrer Umsätze mit digitalen oder digital veredelten Produkten und Dienstleistungen. Insgesamt ist unsere Branche bei Umsetzung und strategischer Ausrichtung der Digitalisierung zwar weiter als andere. Das muss sie auch sein. Wir liefern unsere Lösungen schließlich an die Anwenderindustrien. Aber Merkmal von Industrie 4.0 ist nun einmal, das sich Wertschöpfungsketten zu -netzwerken verändern. Und hier liegt noch viel weiteres Potenzial.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Themen

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Digitales Typenschild - Asset Administration Shell

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes des ZVEI und der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg wurde das Digitale Typenschild auf Basis…

DC-INDUSTRIE

Paneldiskussion: "DC-INDUSTRIE ebnet den Weg für das industrielle Gleichstromnetz"

Gleichstrom nimmt in der zukünftigen industriellen Stromversorgung eine Schlüsselrolle ein. Mit Gleichstrom kann mehr…

NOA - Mastering the complexity of connectivity

Die NAMUR Open Architecture ermöglicht einen sicheren zweiten Kanal zur Erfassung wichtiger Daten, die zur Überwachung und…

MTP - The Age of Modular Production

Das Module Type Package ist das Herzstück der modularen Produktion. Die modulare Automation ermöglicht ein besonders schnelles und…

NOA - Mastering the complexity of connectivity

Die NAMUR Open Architecture ermöglicht einen sicheren zweiten Kanal zur Erfassung wichtiger Daten, die zur Überwachung und…