News

20.10.2014

Besuch des indischen Ministers Shri Ravi Shankar Prasad

Mitte September besuchte der indische Minister für Justiz und Informationstechnische Industrie, Shri Ravi Shankar Prasad, zusammen mit einer insgesamt 13-köpfigen Delegation aus Vertretern mehrerer Ministerien und Industrierepräsentanten Deutschland.

Empfang des ZVEI für den Minister und seine Delegation am 18. September im Kloster Eberbach.
Shri Ravi Shankar Prasad und Dr. Patricia Solaro (ZVEI).
Empfang des ZVEI für den Minister und seine Delegation am 18. September im Kloster Eberbach.
Empfang des ZVEI für den Minister und seine Delegation am 18. September im Kloster Eberbach.
© ZVEI
Shri Ravi Shankar Prasad und Dr. Patricia Solaro (ZVEI).
Shri Ravi Shankar Prasad und Dr. Patricia Solaro (ZVEI).

Hauptzweck des Antrittsbesuches des indischen Ministers in Deutschland war die Kontaktaufnahme mit dem ZVEI und seinen Mitgliedsunternehmen um ein großangelegtes Programm zur Ansiedlung von Herstellern aus der Halbleiterbranche in Indien vorzustellen. Das Programm besteht aus einem Bündel von Investi-tionsanreizen für ausländische Investoren aus der Halbleiterbranche. Die Indische Regierung bezweckt damit die Stärkung des bislang schwachen industriellen Sektors, ausgehend vom wachsenden Bedarf des Landes an informationstechnischen Erzeugnissen aller Art, die heute überwiegend importiert werden. Darüber hinaus soll damit ein Anstoß zur Gründung weiterer Unternehmen und von Zulieferern gegeben werden, damit weitere inländische Arbeitsplätze entstehen, die das Land dringend benötigt, denn es drängen jedes Jahr Millionen zusätzlicher junger Arbeitskräfte aus den Schulen auf den Arbeitsmarkt.

Im Zuge dieser „Modernisierung des indischen Wirtschaftsraumes“ hat die im Frühsommer neu gewählte indische Regierung unter Ministerpräsident Narendra Modi verkündet, die Beschränkungen für den Anteilserwerb an Unternehmen der Bahntechnik und dem Betreib von Schienensystemen aufzuheben und hier auch hundertprozentige ausländische Unternehmen zu genehmigen. Davon verspricht sich die Regierung einen zügigen Ausbau des Schienentransportwesens für Menschen und Güter, denn die Verkehrsengpässe des Subkontinents gelten als weiterer Schlüsselfaktor für die Entwicklung des Landes.

Das Besuchsprogramm der Delegation, das vom ZVEI, der Indischen Botschaft in Berlin und dem Indischen Konsulat in Frankfurt entwickelt wurde, bestand u.a. aus einem Roundtablegespräch im Haus der Bayerischen Wirtschaft, organisiert von der Landesstelle Bayern des ZVEI sowie einer Roadshow am Folgetag in den Räumen des Fraunhofer Instituts Dresden unter Beteiligung der ZVEI-Landesstelle Dresden. Außerdem traf Minister Ravi Shankar Prasad mit Bundeswirtschaftsminister und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel in Berlin zusammen. Ein weiteres Roundtablegespräch mit Industrievertretern fand in der Indischen Botschaft in Berlin statt.

Mit Blick auf die Hannovermesse 2015, bei der Indien das Partnerland sein wird, vereinbarten beide Seiten eine enge Zusammenarbeit hinsichtlich einer gemeinsamen Veranstaltung des ZVEI mit der offiziellen Vertretung des Landes in Deutschland. Der Minister erklärte auch, dass er für Anliegen von ZVEI Mitgliedern stets ein offenes Ohr haben werde und sich für deutsche Investoren einsetzen werde.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Gesundheit

Mehr erfahren

Watts On

Ein Leben ohne Mikrochips

Mikrochips sind eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Die kleinen Bauteile sind in unserem Alltag mittlerweile so...

Watts On

Zukunft in der Elektroindustrie

Cedric stellt euch bei Watts On alle zwei Wochen viele spannende Themen vor: Von Mikrochips in Smartphones über die Zukunft des...

 

Hannover Messe 2019

Wirtschaftspressekonferenz im Video on Demand

Wie läuft das Jahr 2019 bisher für die deutsche Elektroindustrie? Was tut sich in der Industriepolitik? Welche Rolle spielt...

 

DC-INDUSTRIE

Energiewende meets Industrie 4.0

Der ZVEI entwickelt mit seinen Partnern im Projekt DC-INDUSTRIE Netzmanagement-Möglichkeiten für die Zukunft. Das Motto:...

 

5G-ACIA

Designing 5G for Industrial Use

5G lässt Maschinen in Echtzeit miteinander kommunizieren, durch Edge Computing und Massive Machine Communication Ressourcen und...