News

24.07.2018

ZVEI warnt vor negativen Folgen von EU Schutzzöllen auf Elektrostahl

Die von US-Präsident Donald Trump verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium haben weltweit drastische Gegenreaktionen ausgelöst. Der ZVEI kritisiert die kurzfristige Verhängung von EU-Zöllen von 25 Prozent auf Elektrostahl um den – als Folge von Trumps Zöllen – verstärkten Importdruck aus Asien auf die EU abzufedern. Zölle auf verschiedene Stahlprodukte sollen vorläufig für zunächst 200 Tage erhoben werden.

Diese Maßnahme verursacht jetzt schon Kollateralschäden in der Elektroindustrie. Zudem ist eine Verlängerung des Zeitraums auf vier Jahre ab Dezember 2018 angedacht.

Von den 23 mit 25 Prozent Zoll belegten Stahlsorten sind zwei für die Elektroindustrie von besonderer Wichtigkeit. Es geht um sogenannten „Kornorientiertes Elektroband“ (GOES) für Transformatoren und um „Nicht-Kornorientiertes Elektroband“ (NGOES) für Elektromotoren und Generatoren.

Während GOES von den vorläufigen Zöllen – noch – nicht betroffen sind, gelten diese bereits seit 19. Juli auf NGOES. Stahlhersteller in Europa können hier nicht ausreichende Mengen liefern. Ihr Marktanteil liegt bei knapp 72 Prozent; die Elektroindustrie ist also auf Einfuhren angewiesen. Zwar gibt es ein zollfreies Import-Kontingent von knapp 180.000 Tonnen pro Jahr für NGOES, aber diese Menge reicht schon heute nicht aus. Zudem gilt hier das „Windhundprinzip“: Wer zuerst seine Ware anmeldet bekommt den Stahl ohne Zölle.

Angesichts der allenthalben zunehmenden Elektrifizierung – nicht zuletzt durch Elektromobilität – befürchtet die Elektroindustrie gravierende Kostensteigerungen und damit langfristige Nachteile in einer ohnehin global wettbewerbsintensiven Branche.

Generell kritisiert der ZVEI Zölle als Handelshemmnisse. Er warnt deshalb bei der Politik in Brüssel und Berlin vor den negativen Folgen für die Elektroindustrie durch die geplanten langfristigen EU Schutzzölle auf Elektrostahl.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Automation

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Watts On

Alternative E-Mobilität Part II

Von wegen Rentner-Rad! E-Bikes und Pedelecs liegen dank moderner Technik und coolem Styling voll im Trend. Anschließend an den...

Hack the Factory: Werde zum Hacker einer smarten Fabrik

Durch das Internet werden sowohl Mensch, Maschine als auch Gegenstände immer stärker miteinander vernetzt. Doch die neuen smarten...

IFA 2018: Gaming-Trends | Watts On

Die IFA in Berlin gilt als Highlight für jeden Technikfan. Neben vernetzten Kühlschränken und intelligenten Staubsaugern...

Zukunft der Mobilität: Was können Elektroautos? | Watts On

Unsere Städte werden immer größer, voller und lauter; gleichzeitig wächst unser Umweltbewusstsein. Daher brauchen wir gute...

Smarte Fabrik Was ist Industrie 4.0 | Watts On

Heutzutage sind nicht nur Menschen, sondern auch Gegenstände im Internet der Dinge immer stärker miteinander vernetzt. In der...