News

11.04.2016

Berechnung der Verfügbarkeit von Brandmeldeanlagen

Brandmeldeanlagen sind ein bedeutender Bestandteil wirkungsvoller Brandschutzkonzepte.​

Brandmeldeanlagen sind ein bedeutender Bestandteil wirkungsvoller Brandschutzkonzepte.

© Tom - Fotolia

Statistiken belegen, dass bei Bränden in Unternehmen ohne automatische Brandmeldeanlagen die durchschnittliche Schadenssumme bei 850.000 Euro pro Brandereignis lag. Von den betroffenen Unternehmen waren trotz Schadensregulierung durch die Versicherung nach 100 Tagen 60 Prozent nicht mehr existenzfähig.

Bei Bränden in Unternehmen mit automatischen Brandmeldeanlagen lag die durchschnittliche Schadenssumme bei 18.000 Euro und 20 Prozent der betroffenen Unternehmen waren nach 100 Tagen nicht mehr existenzfähig.

Hier gelangen Sie zum "Tool zur Berechnung der Verfügbarkeit von Brandmeldeanlagen​".

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Themen

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Digitales Typenschild - Asset Administration Shell

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes des ZVEI und der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg wurde das Digitale Typenschild auf Basis…

NOA - Mastering the complexity of connectivity

Die NAMUR Open Architecture ermöglicht einen sicheren zweiten Kanal zur Erfassung wichtiger Daten, die zur Überwachung und…

MTP - The Age of Modular Production

Das Module Type Package ist das Herzstück der modularen Produktion. Die modulare Automation ermöglicht ein besonders schnelles und…

NOA - Mastering the complexity of connectivity

Die NAMUR Open Architecture ermöglicht einen sicheren zweiten Kanal zur Erfassung wichtiger Daten, die zur Überwachung und…

MTP - The Age of Modular Production

Das Module Type Package ist das Herzstück der modularen Produktion. Die modulare Automation ermöglicht ein besonders schnelles und…