Fachabteilungen und Arbeitskreise des Fachverbands Transformatoren

Der Fachverband Transformatoren und Stromversorgungen vertritt die Interessen seiner Mitgliedsfirmen nicht nur bei markt- und absatzorientierten Fragestellungen, auch technische Themen werden in den Sitzungen intensiv behandelt.

Der Fachverband Transformatoren und Stromversorgungen vertritt die Interessen seiner Mitgliedsfirmen bei markt- und absatzorientierten Fragestellungen und ist die Plattform für technische Themen aus Normung und Standardisierung.
Vorsitzender des Fachverbandes: Wolfgang Reichelt, BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH

In der FA Netztransformatoren geht es neben wirtschaftlichen und konjunkturellen Fragestellungen vor allem um technische Aspekte der (Weiter-) Entwicklung der Transformatorennorm IEC EN 61558, an der auch Mitarbeiter aus Mitgliedsfirmen des Fachverbands im DKE Gremium K 321 mitarbeiten.

Vorsitzender der FA: Christoph BLUM, trafomodern Transformatorengesellschaft m.b.H.

Die FA USV und Stromversorgungen setzt sich mit der Sicherstellung der Stromversorgung in komplexen Anwendungen bei Netzausfall auseinander. Alle Hersteller sind europa- und weltweit auf den Märkten tätig und stehen über die europäische Plattform CEMEP-UPS in einem engen Meinungsaustausch.

Vorsitzender der FA: Günther Stensitzki, Gustav Klein GmbH & Co. KG

Die neue FA Schaltnetzteile / SMPS widmet sich verstärkt den Netzteilen im Leistungsbereich bis drei Kilowatt. Die speziellen technologischen Herausforderungen rund um eine stabile und sichere Stromversorgung  für elektronische Geräte aller Art, insbesondere im Bereich der Normung und Regularien, stehen im Fokus der Fachabteilung.  Die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene mit dem Branchenverband EPSMA wird ausgebaut. 

Vorsitzender der FA: Hermann Püthe, Inpotron GmbH.

Die technischen Themen des Fachverbandes Transformatoren und Stromversorgungen werden gemeinsam mit dem Fachbereich Elektrische Antrieb des FV Automation in der TK A&S behandelt. 

In dem Arbeitskreis EMV in der Leistungselektronik und TAK ist einer der Schwerpunkte die Normenreihe IEC EN 61000 mit ihren diversen Subnormen. Ein großer Themenkomplex sind die Netzrückwirkungen und die damit verbundene Phänomene, die sowohl im Bereich der Stromversorgungen als auch bei den elektrischen Antrieben eine wichtige Rolle spielen.