Referent/in Bildungspolitik (w/m)

Referenznummer: 181217-HHU-000

Für unsere Abteilung Innovationspolitik suchen wir am Standort Frankfurt/Main zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Referent/in Bildungspolitik (w/m)

Wir hätten so einiges zu tun …

  • Mit Ihrem eigenständigen sowie verantwortungsbewussten Arbeitsstil und mit ausgeprägter Professionalität vertreten Sie die gemeinsamen Interessen unserer Mitglieder zu bildungspolitischen Fragestellungen gegenüber politischen und wirtschaftlichen Entscheidern auf nationaler und europäischer Ebene.
  • Ihre eigenverantwortliche Tätigkeit umfasst die Analyse und Bewertung technologischer Entwicklungen wie insbesondere der Digitalisierung, die Erarbeitung von Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung im dualen System und der Ingenieursausbildung sowie die Entwicklung von bildungspolitischen Positionen für die Interessen der Elektroindustrie in enger Abstimmung mit unseren Mitgliedern.
  • Ebenso verantworten Sie Themen wie die Initiierung und Steuerung von Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung und -sicherung, was die Gewinnung von Kooperationspartnern aus Praxis und Wissenschaft sowie die Bekanntmachung von Projektergebnissen in der Öffentlichkeit einschließt.
  • Neben dem weiteren Aus- und Aufbau unseres Netzwerkes zu Politik, Ministerien und Verbänden in Deutschland und Europa verantworten Sie die Bewertung von Gesetzesvorhaben ebenso wie die Betreuung von Gremien.
  • Die Erstellung von Kommunikationskonzepten und Berichten in internen und externen Medien (Internet, Newsletter etc.) runden Ihr Aufgabenprofil ab.

Wir hätten so einiges zu bieten…

  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Gestaltungsfreiräume zum Einbringen kreativer und neuer Ideen
  • Ein agiles Arbeitsumfeld in einem motivierten tollen Team
  • Ein interessantes Aufgabengebiet mit Möglichkeiten zum Auf- und Ausbau Ihrer Expertise
  • Gesicherte Sozialleistungen eines großen Industrieverbandes

… und Sie bringen folgendes mit:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der Politik-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften
  • Von Vorteil sind Berufserfahrung in einem Verband, (Dienstleistungs-) Unternehmen, Forschungsinstitut oder politischer Institution sowie Kenntnisse in den Bereichen akademische Bildung, Berufsbildung und Nachwuchsförderung sowie die Auswirkungen der Digitalisierung auf diese Themenbereiche
  • Hohes Maß an kommunikativen und analytischen Fähigkeiten, Organisationstalent und zupackende Arbeitsweise
  • Fähigkeit, Sachverhalte strukturiert und verständlich aufzubereiten sowie sicher gegenüber Dritten zu vertreten und durchzusetzen
  • Hohe Flexibilität, Selbständigkeit und Reisebereitschaft
  • Fließende Sprachkenntnisse in Wort und Schrift neben der deutschen mindestens auch der englischen Sprache

Wenn Sie den aktiven Umgang mit Menschen lieben, ein Gespür für spannende Themen haben und auch gerne einmal unkonventionelle Ideen verwirklichen, möchten wir Sie schnellstmöglich kennen lernen.