News

25.01.2024

CBAM – Was jetzt zu tun ist

Europa hat sich ehrgeizige klimapolitische Ziele gesetzt und diese mit klimapolitischen Maßnahmen, wie dem europäischen Emissionshandel (EU-ETS) unterlegt. Diese Maßnahmen verteuern die Produktion in Europa und „verschlechtern“ kostenseitig die Wettbewerbssituation hiesiger Unternehmen gegenüber Wettbewerbern im außereuropäischen Ausland. Um in diesem Zusammenhang die Verlagerung von Produktion in Regionen mit weniger ambitionierten Klimazielen und -maßnahmen ("Carbon Leakage") zu verhindern, soll mit dem CBAM der grundlegende Mechanismus des EU-ETS auf importierte Waren übertragen werden.

CBAM soll das EU-ETS ergänzen und sicherstellen, dass für Importe die gleichen mit Emissionen verbundenen Kosten anfallen wie für Produkte, die innerhalb der Europäischen Union hergestellt wurden. Unternehmen, die Waren aus Nicht-EU-Ländern in die EU einführen, müssen deshalb die bei der Herstellung dieser Waren entstandenen Emissionen ermitteln und perspektivisch in entsprechender Höhe sog. CBAM-Zertifikat kaufen.

Die Vorgaben der CBAM-Verordnung greifen zunächst nur auf eine definierte Gruppe von Waren, nämlich Eisen, Stahl, Zement, Aluminium, Elektrizität, Düngemittel, Wasserstoff, sowie einige vor- und nachgelagerte Produkte. Für diese sind beim Import in die EU die mit der Produktion im Ausland verbundenen Emissionen zu ermitteln und in Berichten festzuhalten. Erstmals ist ein Bericht bis zum 31.01.2024 für die Importe im Zeitraum 1.10. bis 31.12.2023 zu erstellen. Nach einer Übergangsphase sind ab 2026 dann auch die zugehörigen CBAM-Zertifikate in einem noch zu konkretisierenden Verfahren zu kaufen.

Es sollten daher alle Unternehmen prüfen, ob sie die betreffenden Waren selbst aus dem EU-Ausland beziehen und damit berichtspflichtig werden. Weitere Details, wie die genauen Warengruppen, die Anforderungen in der Übergangs- und späteren Umsetzungsphase, wie auch weiterführende Informationen finden Sie im beigefügten CBAM-Factsheet.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend
Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr

Industrie

Mehr

Mobilität

Mehr

Energie

Mehr

Gesundheit

Mehr
 

Die Zukunft ist elektrisch

Alle wollen Klimaschutz! Aber niemand sagt, wie's geht? Doch! Wir!

Alle wollen Klimaschutz! Aber niemand sagt, wie's geht? Doch! Wir!

Zum Video

 

Übersicht aller Videos

ZVEI zur Europawahl - Mediathek

 

Preis der Elektro- und Digitalindustrie

ZVEI: Electrifying Ideas Award 2024

Unsere Branche treibt den Wandel zu einer elektrifizierten und digitalisierten Gesellschaft jeden Tag ein Stück weiter voran.…

Zum Video

 

Preis der Elektro- und Digitalindustrie

Verleihung des Electrifying Ideas Award 2023

#electrifyourfuture: Am 23. Mai 2023 wurden im Rahmen des ZVEI-Jahreskongresses die Gewinner des ersten electrifying ideas Awards…

Zum Video