Industrie und Automatisierung sind Schlüssel zur Energiewende

Die verarbeitende Industrie und Automatisierung sind wichtige Schlüssel für die Transformation in eine klimaneutrale und nachhaltige Gesellschaft. Etwa ein Drittel des Energieverbrauchs und knapp ein Fünftel der weltweiten CO2-Emissionen entfallen auf die verarbeitende Industrie. Automatisierungstechnologien sind die Grundlage für eine flexiblere, produktivere, sicherere und nachhaltigere Industrie. Automatisierung, Digitalisierung und die intelligente Nutzung von Produktionsdaten helfen, Energie- und Ressourcenverbrauch, CO2-Emissionen und Kosten zu reduzieren. Der Umbau der heutigen Energielandschaft kann nur mit Automatisierungstechnik realisiert werden. 

Der Leitmarkt Industrie im ZVEI ist dabei die Plattform für alle Unternehmen der Elektrotechnik, der industriellen Informations- und Kommunikationstechnik sowie den zugehörigen industrienahen Dienstleistungen die Produktionen und Maschinen der Industrie ausstatten. Der Leitmarkt steht für rund ein Drittel des Umsatzes der deutschen Elektro- und Digitalindustrie. Die Produkte und Technologien der Fachverbände Automation, Elektroschweißgeräte, Electrical Winding & Insulation Systems und Transformatoren und Stromversorgungen sind die Basis, die Produktionen nachhaltig und smarter zu machen und somit digitale Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Die Wertschöpfungen von Produkten in Fabriken oder auch Chemieanlagen sind die Grundlage für den Wohlstand unserer Gesellschaft. Neue Technologien, wie KI-basierte Lösungen, autonome Systeme, Blockchain, Edge und Cloud-Computing oder Daten helfen nachweislich dabei CO2-Emissionen und Kosten zu senken. Auch die Vernetzung in der Fabrik mit 5G setzt Impulse und ermöglicht neue Konzepte in der Produktion. Gemeinsam tragen die Mitgliedsunternehmen des ZVEI im Leitmarkt Industrie dazu bei, Maschinen und Anlagen sicherer, effizienter und resilienter zu machen.

Mehr lesen Weniger lesen
Filter

05.01.2023

ZVEI-Show-Case PCF@Control Cabinet auf Digital-Gipfel vorgestellt

Mitte Dezember 2022 hat Prof. Dr.-Ing. Dieter Wegener, Sprecher ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0, Bundeskanzler Olaf Scholz, Verkehrsminister Volker Wissing, Innenministerin Nancy Faeser und Anna Christmann, BMWK-Beauftragte für die Digitale Wirtschaft, den ZVEI-Show-Case PCF@Control Cabinet auf dem Digital-Gipfel vorgestellt. Der Digital-Gipfel wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) veranstaltet.

03.01.2023

Volles Haus bei der 7. ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0-Konferenz

Kein Jahresabschluss ohne die ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0-Konferenz in Frankfurt. Bereits im siebten Jahr in Folge wurde Mitte Dezember 2022 über den Stand der Entwicklungen zu Industrie 4.0 informiert und aktuelle Anwendungsbeispiele präsentiert. Neu war in diesem Jahr, dass der zweite Konferenztag unter dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz in der industriellen Automation lief.

05.01.2023

ZVEI-Show-Case PCF@Control Cabinet auf Digital-Gipfel vorgestellt

Mitte Dezember 2022 hat Prof. Dr.-Ing. Dieter Wegener, Sprecher ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0, Bundeskanzler Olaf Scholz, Verkehrsminister Volker Wissing, Innenministerin Nancy Faeser und Anna Christmann, BMWK-Beauftragte für die Digitale Wirtschaft, den ZVEI-Show-Case PCF@Control Cabinet auf dem Digital-Gipfel vorgestellt. Der Digital-Gipfel wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) veranstaltet.

03.01.2023

Volles Haus bei der 7. ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0-Konferenz

Kein Jahresabschluss ohne die ZVEI-Führungskreis Industrie 4.0-Konferenz in Frankfurt. Bereits im siebten Jahr in Folge wurde Mitte Dezember 2022 über den Stand der Entwicklungen zu Industrie 4.0 informiert und aktuelle Anwendungsbeispiele präsentiert. Neu war in diesem Jahr, dass der zweite Konferenztag unter dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz in der industriellen Automation lief.

05.12.2022

Bündnisse schließen

Innovative Produkte und der zunehmende Export von Dienstleistungen gehören zum Geschäftsmodell der deutschen Elektro- und Digitalindustrie. Wolfgang Weber, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung, fordert daher neue Freihandelsabkommen und klare politische Regeln für den Handel mit autoritären Systemen.

28.11.2022

Freiheit und Freihandel

Der CDU-Politiker Jens Spahn sieht Freihandel als Voraussetzung für individuelle Freiheit. Allerdings plädiert er dafür, die Beschaffungswege zu diversifizieren und die Zusammenarbeit mit anderen Demokratien zu intensivieren.

16.11.2022

Open Direct Current Alliance (ODCA) gegründet

Der ZVEI hat am 03. November mit 33 Unternehmen aus Industrie, Forschung und Hochschulen die Open Direct Current Alliance (ODCA) gegründet. Ziel ist der weltweite Aufbau eines Gleichstromökosystems und die anwendungsübergreifende Etablierung der Gleichstromtechnik. Die ODCA ist eine Arbeitsgemeinschaft des ZVEI und schließt sich lückenlos an das erfolgreiche Forschungsprojekt DC-INDUSTRIE2 an, das im nächsten Jahr seinen Abschluss findet.

Jetzt abonnieren