Handels- und Entwicklungspolitik

Die Elektro- und Digitalindustrie bietet mit ihrem breiten Produktspektrum in Wachstumsregionen und sich entwickelnden Ländern wichtige Lösungen für zentrale Wirtschafts- und Lebensbereiche: Dazu zählen z.B. eine sichere und energieeffiziente Stromversorgung, moderne Medizintechnik, intelligente sowie klimaschonende Automatisierungstechnik oder stabile Kommunikationsnetze.

Der ZVEI unterstützt die Branche beim Auslandsgeschäft in Schwellen- und Entwicklungsländern u.a. durch sein Kooperations- und Dialognetzwerk auf politischer Ebene, zu dem auch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) oder die BMWK Exportinitiativen gehören.​​

Filter

20.01.2021

ZVEI fordert neue Impulse in den Handelsbeziehungen

Mit der Vereidigung von Joseph R. Biden jr. zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika sind viele Erwartungen verbunden. Aus Sicht der deutschen Elektroindustrie müssen die USA und die Europäische Union dringend wieder zu einer gemeinsamen Agenda finden, um die notwendigen Reformen in der Welthandelsorganisation WTO anzustoßen um damit das multilaterale Handelssystem zu stärken. Die Ankündigung des Präsident-elect Biden, noch an seinem ersten Amtstag den Austritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen rückgängig machen zu wollen, ist ein positives Zeichen, dass mit der neuen Administration wieder ein Dialog zu den wichtigen Zukunftsthemen stattfinden kann.

20.01.2021

ZVEI fordert neue Impulse in den Handelsbeziehungen

Mit der Vereidigung von Joseph R. Biden jr. zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika sind viele Erwartungen verbunden. Aus Sicht der deutschen Elektroindustrie müssen die USA und die Europäische Union dringend wieder zu einer gemeinsamen Agenda finden, um die notwendigen Reformen in der Welthandelsorganisation WTO anzustoßen um damit das multilaterale Handelssystem zu stärken. Die Ankündigung des Präsident-elect Biden, noch an seinem ersten Amtstag den Austritt aus dem Pariser Klimaschutzabkommen rückgängig machen zu wollen, ist ein positives Zeichen, dass mit der neuen Administration wieder ein Dialog zu den wichtigen Zukunftsthemen stattfinden kann.

15.07.2020

WTO-Streit um Airbus und Boeing trifft Elektroindustrie

Die europäischen Hersteller von Elektrowerkzeugen sind bereits seit Oktober 2019 negativ von zusätzliche US-Zöllen betroffen, welche nach der Entscheidung eines Gerichts der World Trade Organisation (WTO) über illegale Subventionen der Europäischen Union für Airbus von den USA legal eingeführt wurden. Eine Übersicht.

21.04.2020

Markterkundungsreise Äthiopien 08/2019-Marktchancen für ZVEI-Mitgliedsfirmen

In Kooperation mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) und dem Global Business Network der deutschen Bundesregierung hat der ZVEI im Rahmen einer Factfinding-Mission in Äthiopien zahlreiche Gespräche mit Wirtschaftsakteuren geführt. Eine Auswertung dieser Gespräche, ergänzt durch ein aufwändige Datenrecherche, beschreibt Opportunitäten, Risiken und Themenfeldern des für die deutsche Elektroindustrie interessanten Marktes. Die so entstandene Informationsbasis ermöglicht es deutschen Unternehmen der Elektro- und Elektronikbranche mit geringem Aufwand ihre individuellen Marktchancen zu erkunden und strategisch interessante Ansatzpunkte für ein unternehmerisches Engagement zu identifizieren.

 

Den Gesamtbericht der Factfinding-Mission finden Sie neben der Zusammenfassung als PDF-Datei zum Download.

24.03.2020

Der Marshallplan mit Afrika in der Umsetzung

2017 hat die deutsche Bundesregierung mit dem Marshallplan mit Afrika einen Paradigmenwechsel in der Zusammenarbeit mit Afrika eingeleitet. Afrika bietet hohe Wachstumsraten, kreatives Unternehmertum, ein Reichtum an Biodiversität und Rohstoffen, eine dynamische Jugend und eine wachsende Mittelschicht. Dieses Marktpotential gilt es auch für die deutsche Elektroindustrie zu erschließen.