Publikationen

01.12.2016

Hygiene-Anforderungen bei der Aufbereitung von transvaginalen und transrektalen Ultraschallsonden

​Die hohe Anzahl von Erkrankungen und Todesfällen durch Infektionen im deutschen Gesundheitssystem belegt die Notwendigkeit von Hygienemaßnahmen in Krankenhäusern und Arztpraxen. Eine wichtige Maßnahme für den Infektionsschutz stellt dabei die Aufbereitung von Medizinprodukten dar. Eine auf die Anwendung folgende bakterizide, fungizide und viruzide Aufbereitung ist zwingend erforderlich. Die Materialverträglichkeit der eingesetzten Desinfektionsmittel bestätigt der Medizinprodukte-Hersteller.​

Herunterladen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Automation

Mehr erfahren

Pressebereich

Mehr erfahren

Publikationen

Mehr erfahren

Electronic Components and Systems

Mehr erfahren

Elektromedizinische Technik

Mehr erfahren

Die Elektroindustrie - 100 Jahre Innovation für Menschen

Schritt für Schritt entwickeln wir Menschen uns weiter. Die Technologie spielt in Zeiten der Digitalisierung eine immer größere...

ZVEI Kolloquium Gebäudeautomation 2016: IoT - und was jetzt?

Das Internet der Dinge, Dienste und Menschen ermöglicht datenbasierte Innovationen und damit neue Produkte, Systeme und...

ZVEI Kolloquium Gebäudeautomation 2016: Von Produkten, Systemen und Diensten im IoT

Herausforderungen im Internet der Dinge, Dienste und Menschen – beim 7. ZVEI-Kolloquium Gebäudeautomation war das ein zentrales...

ZVEI Kolloquium Gebäudeautomation 2016: Kundenvertrauen vs. Cyber-Crime

Sicherheit in der vernetzten Welt – eines der großen Themen beim 7. ZVEI-Kolloquium Gebäudeautomation in Frankfurt. Neben...

Womit würde euer Solar-Modellfahrzeug überzeugen?

... Schnelligkeit? ... Schönheit? ... im Wettbewerb von SolarMobil Deutschland sind eure Ideen gefragt. Wir haben auf der IFA am...