Publikationen

01.02.2017

REACH – Priorisierung mit Augenmaß für essentielle Stoffe zur Herstellung elektrischer Betriebsmittel (Positionspapier)

Die Hersteller elektrischer Betriebsmittel der Energietechnik sind aktuell vom Vorschlag der EU-Kommission betroffen, bestimmte Stoffe in das sogenannte Zulassungsverfahren der europäischen REACH-Verordnung zu übernehmen. Hierbei handelt es sich um die Anhydride MHHPA und HHPA welche essentiell für die Herstellung von Isolierstoffen auf Epoxidharz-Basis sind.

Mit Blick auf eine Entscheidung des REACH-Regelungsausschusses fordert der ZVEI, die Anhydride nicht in die 7. Priorisierungsliste für Anhang XIV der REACH-Verordnung aufzunehmen.

Herunterladen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Automation

Mehr erfahren

Electronic Components and Systems

Mehr erfahren

Elektromedizinische Technik

Mehr erfahren

Arge Errichter & Planer

Mehr erfahren

Cobots: Kommt der (Arbeits-)Alltag mit Robotern? | Watts On

Künstliche Intelligenz und Roboter spielen im Haushalt, in der Industrie und in der Medizintechnik bereits eine wichtige Rolle....

Der Arbeitsplatz der Zukunft | Watts On

Unser Arbeitsumfeld verändert sich ständig: Von Bauern, Handwerkern und Viehzüchtern über die industrielle Revolution im 19....

 

Video-on-Demand

ZVEI-Wirtschafts­presse­konferenz auf der Hannover Messe 2018

Wie ist die deutsche Elektroindustrie ins Jahr 2018 gestartet? Wie bewertet der ZVEI die Verfassung der Weltwirtschaft und die...

Datenschutz - Der gläserne Mensch | Watts On

Zurzeit wird der Datenskandal um die Firma Cambridge Analytica heiß diskutiert. Die Firma soll legal an Daten von 87 Millionen...

 

Smart Living Professional 2018 – Wohnbau

In der Kategorie Wohnbau siegte die Firma Jaeger Wohn- & Gebäudeintelligenz aus Bruchsal. Sie zeichnet für eine hochwertig...