Presse

09.02.2024

CE-Branchenkompass Gesamtjahr 2023: Mehr als zwei Drittel aller verkauften Radios empfangen digital

9/2024

  • 69 Prozent aller in Deutschland 2023 verkauften Radios besitzen eine digitale Empfangsmöglichkeit  
  • 44 Prozent der 2023 abgesetzten Radios verfügen über DAB+ 
  • 41 Prozent der verkauften Fernseher sind mit integriertem Surroundsound ausgestattet

Gute Nachrichten zum Weltradiotag am 13. Februar: Verbraucherinnen und Verbraucher setzen zunehmend auf zukunftssicheren, digitalen Radioempfang. Knapp sieben von zehn der 2023 in Deutschland verkauften Radios sind digital. Allein in den vergangenen drei Jahren stieg der Anteil am Geräteabsatz um 11 Prozentpunkte auf 69 Prozent. Dies geht aus dem aktuellen Branchenkompass CE von Deutscher TV-Plattform und ZVEI in Kooperation mit GfK für das Gesamtjahr 2023 hervor.

Auch bei den DAB+-Radios hält der positive Trend an. 44 Prozent der 2023 verkauften Geräte verfügen über diese Technologie – eine deutliche Steigerung zu 2020. Damals lag der Anteil mit 35 Prozent erst bei einem guten Drittel. Bei den verschiedenen Arten von Radiogeräten gibt es allerdings deutliche Unterschiede hinsichtlich der Empfangstechnologien. Während bei den klassischen Radio-Einzelgeräten DAB+ bereits in gut der Hälfte der Geräte (51 Prozent) verbaut ist, dominiert bei Radios, die Bestandteil von Stereo- oder anderen Audioanlagen für zu Hause sind, der „Internetradio only“-Empfang (57 Prozent).

Der Anteil der TV-Geräte mit direkt integriertem Surroundsound ist 2023 auf 41 Prozent gestiegen (2022: 35 Prozent). Beflügelt vom Weihnachtsgeschäft waren im vierten Quartal 2023 Fernseher mit größeren Bildschirmdiagonalen wieder etwas stärker gefragt. Während der Absatz von TV-Geräten bis zu 50 Zoll gegenüber Q3 2023 zurückging, stieg der Anteil des Segments 51 bis 65 Zoll um sechs Prozentpunkte auf 43 Prozent. Einen ähnlichen Trend verzeichneten TV-Geräte mit UHD: Ihr Anteil stieg im letzten Quartal leicht von 74 auf 79 Prozent.

Insgesamt war der im Branchenkompass CE betrachtete Markt für das Gesamtjahr 2023 rückläufig. Die Zurückhaltung der Konsumenten spiegelt sich in der Umsatzentwicklung wider. Insgesamt belief sich der Umsatz 2023 auf 6,3 Mrd. Euro, rund sieben Prozent weniger als 2022

Der vom CE-Branchenkompass betrachtete Consumer Electronics- Markt umfasst TV-Geräte, TV-Zubehör, Radios, Kopfhörer, Lautsprecher sowie Audio- und Soundsysteme. Das betrachtete Radiosegment beinhaltet Radio Geräte (d.h. Stand Alone Radios), Radios in Audio Home Systems, Tunern, Receivern sowie Autoradios zum Nachrüsten. Nicht enthalten sind in Kraftfahrzeugen verbaute Radios.

Alle Zahlen des CE-Branchenkompass basieren auf Zahlen des GfK Totalmarkt. Weitere Zahlen zu Audio und TV/Video gibt es hier zum Download.

Consumer