Presse

09.12.2022

Digital-Gipfel: ZVEI stellt Bundeskanzler Scholz PCF@Control Cabinet vor

92/2022

  • Industrie 4.0-Anwendung erfasst Product Carbon Footprint
  • Transparenz für Nachhaltigkeit und Resilienz in der Lieferkette

 

Mit dem ZVEI-Show-Case PCF@Control Cabinet zeigt der Verband der Elektro- und Digitalindustrie auf dem Digital-Gipfel von BMWK und BMDV, wie Innovationen einen substanziellen Beitrag leisten auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industriegesellschaft. Gunther Koschnick, ZVEI-Bereichsleiter Industrie:

„Der Show-Case verdeutlicht eindrucksvoll, wie mit Hilfe von Digitalisierung und Vernetzung Daten erhoben und Transparenz über die gesamte Lieferkette geschaffen werden können. Der Product Carbon Footprint (CO2-Fußabdruck) des gezeigten Schaltschranks kann durch Einbezug der zur Verfügung gestellten PCF-Informationen aller verbauten einzelnen Komponenten im Schaltschrank automatisiert berechnet werden. Möglich wird dies durch den Digitalen Produktpass (DPP4.0) basierend auf der sogenannten Asset Administration Shell (AAS) und dem Digitalen Typenschild, über den Daten firmenübergreifend ausgetauscht werden. Durch diese Industrie 4.0-Anwendungen können wir exemplarisch veranschaulichen, wie viel CO2 für die Herstellung eines komplexen, aus vielen Zulieferkomponenten bestehenden Produkts angefallen ist.“

Beim ZVEI-Show-Case engagieren sich 14 Unternehmen interdisziplinär und zeigen unternehmensübergreifend, wie regulatorische, rechtliche, wirtschaftliche und technische Anforderungen erfüllt werden können: Siemens, Huawei, Wöhner, Knick Elektronische Messgeräte, Schneider Electric, ifm, Mitsubishi Electric, Rittal, Wittenstein, Phoenix Contact, Pfannenberg, ABB, Festo, ESR Pollmeier.

 

Download: Foto Digital Gipfel: Prof. Dr. Dieter Wegener erklärt Funktionsweise des PCF@Control Cabinet

Industrie Automation Schaltgeräte, Schaltanlagen, Industriesteuerungen Messtechnik & Prozessautomatisierung Digitalisierung Elektrifizierung