Publikationen

09.08.2017

Medizintechnik braucht Cybersicherheit

Medizintechnische Geräte und Anlagen in Krankenhäusern und Arztpraxen sind vielfach in IT-Netzwerke eingebunden, oft  sind sie permanent mit dem Internet verbunden. Das macht es erforderlich, Cybersicherheits-Anforderungen hinsichtlich der Programmierung, Prüfung, Implementie­rung und After-Sales-Pflege der Software durchgängig zu berücksichtigen. Hersteller können dies leisten – jedoch nur in der vorgesehenen Betriebsumgebung und unter Beachtung der Zweckbestimmung. Entsprechend stehen die folgenden Punkte im Fokus des Positionspapiers:

 

  1. Cybersicherheit als integrale Anforderung an Medizintechnik
  2. Cybersicherheit während des gesamten Produktlebenszyklusses
  3. Cybersicherheit als systemweite Aufgabe
  4. Informationsaustausch und Wissensvermittlung
  5. Unvermeidbare Risiken kenntlich machen

 

Herunterladen

Elektromedizinische Technik Positionspapier

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend
Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr

Industrie

Mehr

Mobilität

Mehr

Energie

Mehr

Gesundheit

Mehr
 
Wir sind die Elektro- und Digitalindustrie

Unsere Vision ist die All-Electric-Society. Unsere Mission: Gemeinsam treiben wir als ZVEI mit unseren Mitgliedern aus der…

Zum Video

 

Video on demand

Jahresauftakt-Pressekonferenz

Das Jahr 2021 ist für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich gewesen.

 

Watts On

Telemedizin: Muss ich noch zum Arzt?

Videokontrolle beim Zahnarzt und Fern-OP: Durch den Fortschritt der Technologie können in der Medizin Operationen von Tausenden…

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Wie können wir das ändern? In einer neuen Folge Watts On…