Der Fachverband Sicherheit

Der Fachverband Sicherheit des ZVEI organisiert die Kompetenzen und Interessen der Branche unter einem Dach. Damit ist es dem ZVEI möglich, die immer stärkere Vernetzung der sicherheitstechnischen Gewerke untereinander und mit angrenzenden Themen und Gewerken zum Beispiel im „Smart Home“ oder „Smart Building“ abzubilden und Ansprechpartner und Plattform für die Zukunftsfragen der Branche zu sein.

Der rund 90 Mitglieder starke Fachverband „Sicherheit“ bündelt dabei die Leitmärkte „Safety“ (Schutz von Menschenleben, technische Sicherheit von Anlagen und Gebäuden) und „Security“ (Schutz von Infrastruktur wie Flughäfen und Energieversorgung, ITK sowie Bevölkerungs- und Katastrophenschutz).

Die empfundene und tatsächliche Sicherheit unserer Gesellschaft verändert sich ständig. Zum einen sorgen ständige technische Verbesserungen und Innovationen, ein guter Schutz vor alltäglichen Gefahren, die ständige Verfügbarkeit von Kommunikationsmitteln und die im internationalen Vergleich hohen Rechtsstandards für ein subjektives Sicherheitsgefühl. Zum anderen ist die tatsächliche Verwundbarkeit hoch und steigt durch immer komplexere Vernetzung noch weiter an. Außerdem sorgen Entwicklungen auf anderen, teilweise übergeordneten Ebenen (demografischer Wandel, Migration, Klimawandel etc.) für neue Aspekte und Aufgaben beim Thema Sicherheit und Schutz von Menschen und Vermögenswerten.

Hinzu kommen Vernetzung und Digitalisierung als technologische Herausforderungen auf die Sicherheitstechnik zu. Dabei können technologische Entwicklung, die umgebenden rechtlichen Rahmenbedingungen und der normative Hintergrund im Spannungsverhältnis zueinander stehen.

Aus diesen und weiteren Gründen wird das Thema Sicherheit auch zukünftig eine immer wichtigere Rolle spielen. Die Elektrotechnik- und Elektronikindustrie ist mit ihren „enabling technologies“ Gesprächspartner für Politik, nationale und supranationale Institutionen der Sicherheit und der Öffentlichkeit. Der ZVEI ist mehr als die bloße Addition der Produkte und Systeme, indem er auf politischer Ebene Anstöße zur Bewältigung der zukünftigen Aufgaben beim Thema Sicherheit gibt und sich bei der Entwicklung neuer Risikoszenarien und Sicherheitsphilosophien aktiv einbringt.

Allgemein Sicherheit