News

02.08.2021

"Zweites Leben" für große Mehrheit der TV-Geräte

Wenn ein neues TV-Gerät gekauft wird, wird im Gegenzug das alte Gerät entsorgt – das ließe sich leicht vermuten, aber das Gegenteil ist der Fall. 76 Prozent der TV-Geräte werden beim Kauf eines neuen weiterverwendet, die Möglichkeiten sind vielfältig. Und wenn doch einmal entsorgt wird, dann fachgerecht. Diese Erkenntnisse liefert die ZVEI-Verbraucherumfrage.

Zu einer Entsorgung des bisher genutzten TV-Geräts führt ein Neukauf tatsächlich nur in 19 Prozent der Fälle. Gewöhnlich erhält das Bestandsgerät ein zweites Leben. In der Hälfte der Fälle bleibt das Gerät „in der eigenen Familie“: 45 Prozent nutzen es im eigenen Haushalt weiter, fünf Prozent an einem Zweitwohnsitz wie etwa der Ferienwohnung. Wird das bisherige Gerät tatsächlich nicht mehr selbst benötigt, wird es häufig noch verschenkt bzw. gespendet (13%) oder verkauft (13%). Insgesamt werden somit gut drei Viertel (76%) der Geräte bei einem Neukauf weitergenutzt. „Drei Viertel der ersetzten TV-Geräte werden einer neuen Verwendung zugeführt“, sagte Carine Chardon, ZVEI-Fachverbandsgeschäftsführerin Consumer Electronics. „Das zeigt, dass der Neukauf von Fernsehern in den wenigsten Fälle unmittelbar zu einem Anstieg an ‚Elektroschrott‘ führt.“

Die Geräte, die tatsächlich entsorgt werden, werden fachgerecht entsorgt. Auch das zeigt die vom Meinungsforschungsinstitut Innolink im Auftrag des ZVEI durchgeführte Verbraucherumfrage. Hierzu wurde gefragt, auf welchen Wegen die Verbraucherinnen und Verbraucher TV-Altgeräte entsorgen. Die Abgabe der Altgeräte auf dem Wertstoffhof der Kommune ist dabei mit 55 Prozent der am meisten genutzte Entsorgungsweg. Weitere 20 Prozent nutzen die Möglichkeit der Abholung durch den kommunalen Entsorger („Sperrmüll“). 21 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher gaben das Altgerät im Rahmen der Lieferung des neuen Geräts oder im Fachgeschäft an den Händler zurück. Hierbei fällt auf, dass die Gruppe der 18- bis 34-Jährigen diese Möglichkeiten der Rückgabe an den Handel überdurchschnittlich oft nutzt (33%). „Verbraucherinnen und Verbraucher wissen sehr gut Bescheid über die verschiedenen Entsorgungsmöglichkeiten und nutzen diese auch“, so Chardon. „Das ist wichtig, damit Altgeräte fachgerecht und umweltschonend recycelt werden können.“

Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Entsorgung bietet unter anderem die vom ZVEI unterstützte Kampagne „Plan E“ der Stiftung ear als gemeinsame Stelle der Hersteller. Mehr unter https://e-schrott-entsorgen.org/ .

 

Über die ZVEI-Verbraucherumfrage

Die Umfrage wurde im Juni 2021 vom Meinungsforschungsinstitut Innolink im Auftrag des ZVEI durchgeführt. Befragt wurden 1.753 Personen in Deutschland.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Industrie 4.0

Mehr erfahren

Themen

Mehr erfahren

Mobilität

Mehr erfahren

Energie

Mehr erfahren

Watts On

Telemedizin: Muss ich noch zum Arzt?

Videokontrolle beim Zahnarzt und Fern-OP: Durch den Fortschritt der Technologie können in der Medizin Operationen von Tausenden…

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Krass viel Müll...Wie können wir das ändern? In einer neuen…

Watts On

Wie Elektrotechnik die Raumfahrt verändert

Eine Reise zum Mond hat sich bestimmt jeder schon mal vorgestellt. Durch Elektrotechnik wird Raumfahrt immer innovativer und wird…

Watts On

Weg von der Straße - Schienenverkehr für Klimaschutz

Ob Auto, LKW oder Flugzeug, sie alle stoßen ordentlich CO2 aus. Auch wenn die Bahn (noch) dazu zählt, könnte sie vielleicht zu dem…