Publikationen

18.03.2015

Modulbasierte Produktion in der Prozessindustrie – Auswirkungen auf die Automation im Umfeld von Industrie 4.0

Für die deutsche Prozessindustrie werden Industrie 4.0-Technologien immer bedeutender, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Produkte müssen in immer kürzeren Zyklen auf den Markt gebracht werden - die sogenannte „Time-to-Market“, die Dauer von der Produktentwicklung bis zur Platzierung des Produkts am Markt, verringert sich. Das erfordert eine stärkere Flexibilisierung der Produktion, die über die Veränderung des Anlagedesigns hin zu modulbasierter Produktion möglich wird. Insbesondere sind davon die Pharmaindustrie und Spezial- und Feinchemie betroffen.

Herunterladen
 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend

Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr erfahren

Automation

Mehr erfahren

Electronic Components and Systems

Mehr erfahren

Elektromedizinische Technik

Mehr erfahren

Arge Errichter & Planer

Mehr erfahren

Faszination Halbleiter: Klein, aber oho | Watts On

Der Rechner, der die Menschheit 1969 zum Mond navigierte, wog mehr als 30 Kilogramm. Riesig, schwer und im Vergleich zum heutigen...

Bock auf ein warmes Zuhause? | 100 Jahre ZVEI

Die Winter in Deutschland sind ganz schön kalt, oder? Zum Glück sitzt du in einem warmen Zuhause! Die Elektroindustrie ist die...

Unhackbar: Blockchain kommt in der Industrie an | Watts On

Um kaum eine andere Technologie ist der Hype gerade größer: Alle reden über die Blockchain. Und es geht nicht mehr nur um Bitcoin....

Cedric präsentiert Themen, die elektrifizieren | Watts On

Wie wird unser Leben morgen aussehen? Welche Technologien werden die Zukunft bestimmen? Watts On ist die neue Serie der...

YouTube-Kampagne

Bock auf ne Waschmaschine? | 100 Jahre ZVEI

Schon mal darüber nachgedacht, deine Wäsche ohne Waschmaschine zu waschen? Unvorstellbar, oder?! Die Elektroindustrie ist die...