News

20.08.2018

Elektromobilität – auch private Ladeinfrastruktur braucht Förderung

Die Erkenntnis hat sich durchgesetzt: Ohne Ladeinfrastruktur läuft nichts bei der Elektromobilität – aber welche Ladestruktur und wie viel davon braucht man, wenn man aus der Nische heraus will? Der ZVEI setzt sich seit langem dafür ein, dieser Frage mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Der Einbau von Wallboxen bereits beim Errichten von Wohn-Neubauten, ist technisch und wirtschaftlich besonders empfehlenswert. Auch der Bestand an jungen Gebäuden lässt sich in der Regel ebenfalls in finanziell vertretbarem Rahmen nachrüsten. Noch immer dürfte jedoch die Haustechnik selten mit Leitungen oder zumindest Leerrohren entsprechend vorbereitet sein. Es gilt also die Awareness bei Architekten, Installateuren und Bauherren zu erhöhen, um bei Planung und Neubau von Wohnungen frühzeitig die besonderen Anforderungen des intelligenten Ladens von Elektrofahrzeugen zu berücksichtigen.

Größere Probleme bereitet der Altbau. Eine im Auftrag des ZVEI durchgeführte Studie belegt: Der derzeitige Gebäudebestand im privaten Bereich ist bei weitem nicht fit für die Belastungen durch Ladestationen. Fast drei Viertel aller Immobilien in Deutschland haben Installationen, die 35 Jahre und älter sind. Wenn eine Wallbox installiert werden soll, führt das zu hohen Investitionen für die Überprüfung der vorhandenen Installation und eine Nachrüstung mit der erforderlichen neuen Technik. An diesen ca. 5.000 Euro Kosten scheitern 9 von 10 Vorhaben der Installation von Wallboxen im Privaten Bereich. Bei Arbeitgebern im großen Segment KMU dürfte es ähnlich aussehen.

Der ZVEI fordert daher, dass der Staat insbesondere die Ertüchtigung von Elektroinstallationen in solchen Wohnungen, Eigenheimen und Garagen und bei Gewerbebauten in seine Förderstrategien einbeziehen soll – zum Beispiel über KfW-Kredite.

Zusätzliche rechtliche Hindernisse gibt es bei Eigentums- und Mietwohnungen. Die Installation einer Wallbox ist eine bauliche Veränderung, der alle Wohnungs-Eigentümer zustimmen müssen. Ein Widerspruch reicht aus, das Projekt zu Fall zu bringen. Aber hier hat Wirtschaftsminister Peter Altmaier immerhin eine Initiative angekündigt.

Mobilität All-Electric-Society

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend
Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr

Industrie

Mehr

Mobilität

Mehr

Energie

Mehr

Gesundheit

Mehr
 
Wir sind die Elektro- und Digitalindustrie

Unsere Vision ist die All-Electric-Society. Unsere Mission: Gemeinsam treiben wir als ZVEI mit unseren Mitgliedern aus der…

Zum Video

 

Video on demand

Jahresauftakt-Pressekonferenz

Das Jahr 2021 ist für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich gewesen.

 

Watts On

Telemedizin: Muss ich noch zum Arzt?

Videokontrolle beim Zahnarzt und Fern-OP: Durch den Fortschritt der Technologie können in der Medizin Operationen von Tausenden…

 

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

 

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Wie können wir das ändern? In einer neuen Folge Watts On…