News

28.05.2021

„Rechenzentren können Beitrag zur Reduzierung der CO2 Bilanz leisten“

Breitbandausbau, 5G, sichere Stromversorgung von Rechenzentren sowie der Aspekt der Nachhaltigkeit: Der eco - Verband der Internetwirtschaft hat diese Themen mit seinen Mitgliedern ebenso auf der Agenda wie auch der ZVEI. Roland Broch, Senior Projektmanager Digitale Infrastrukturen, gibt uns anlässlich des ersten Datacenter Expert Summit des eco am 8. und 9. Juni 2021 Einblicke in die Perspektiven der Internetwirtschaft.

Herr Broch, wie kann der fortschreitende Breitbandausbau in Kombination mit 5G zur CO2 Reduktion und Energieeffizienz im Bereich der Digitalen Infrastrukturen beitragen? 

Broch: 5G-basierte Mobilfunknetze bedeuten nicht nur einen schnelleren Datentransport und die Etablierung dringend benötigter, neuer mobiler Geschäftsmodelle. Die neue Generation des Mobilfunks bringt auch eine deutliche Energieersparnis mit sich. So überträgt laut Untersuchungen des Mobilfunkanbieters Vodafone* der 5G Standard die gleiche Datenmenge mit fast 80% weniger Energie als sein Vorgänger 4G und mit annähernd 98% weniger als das alte 3G Netz. Damit ist das Einsparpotenzial effizienter als z.B. der Wechsel von Glühbirne auf Energiesparlampe. In dieser Betrachtung sind die Mobilfunknetze jedoch nicht als Ersatz für die Glasfaser-Netze zu sehen. Ganz im Gegenteil bedarf es einer Symbiose aus Mobilfunk- und Glasfaser-Infrastrukturen; jeder Mobilfunkmast ist immerhin auch an ein Glasfaserkabel angeschlossen. Betrachtet man hierzu die indirekten, systemischen Effekte in der aktuellen Pandemie wie z.B. die Reduzierung von Berufsverkehr und Geschäftsreisen zugunsten von Videokonferenzen, so kommt der Bedeutung einer leistungsstarken und schnellen Kommunikationsinfrastruktur eine noch größere Bedeutung zu.

*(Quelle: https://www.vodafone.de/newsroom/netz/vodafone-5g-hilft-strom-zu-sparen/)

 

Rechenzentren spielen eine immer größere Rolle für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft – Wie wird dies in Ihrer Branche und auch auf Ihrem Summit diskutiert?

Broch: Rechenzentren sind in der Vergangenheit oftmals immer nur als reine Stromverbraucher gesehen worden. Nimmt man allerdings eine ganzheitliche Sichtweise ein, so können Rechenzentren als Teil einer nachhaltigen grünen Kreislaufwirtschaft auch einen Beitrag zur Reduzierung der CO2 Bilanz leisten. Exemplarisch wären hier z.B. die Abwärmenutzung in Form der Einspeisung in Nah- und Fernwärmenetze sowie der Beheizung von Gewächshäusern, Schwimmbädern oder Bürogebäuden zu nennen. Erste Unternehmen haben hieraus bereits einen Business Case generiert. Auch ist erkennbar, dass Rechenzentrumsbetreiber die geographische Nähe zu Stromerzeugern suchen, da der Stromtransport kostenintensiver als der Datentransport ist. Darüber hinaus werden Rechenzentren künftig auch eine aktivere Rolle spielen, wenn wir über den Betrieb intelligenter Stromnetze, sogenannter Smart Grids, reden. Diese und weitere Beispiele werden wir mit unseren Branchenexperten in den jeweiligen Sessions praxisnah diskutieren.

 

Welche Aspekte sind besonders relevant für Unternehmen aus dem Bereich der digitalen Infrastrukturen?

Broch: Unser Summit bietet eine spannende Mischung aus strategischen Themenstellungen, praxisnahen Technologie-Updates als auch die Möglichkeit zum Austausch der Teilnehmer in kleinen Gruppen untereinander sowie mit den Referenten. Unser Anspruch ist es dabei, das Erlebnis eines physisch stattfindenden Kongresses möglichst nah in Form eines Online-Events abzubilden. Die beherrschenden Themen der beiden Eröffnungs-Panels werden sich dabei um die Entwicklung der digitalen Märkte in der Post-Corona Zeit drehen. In der Branche sind in den verschiedenen Marktsegmenten zurzeit deutliche Wachstumssignale erkennbar. Wir wollen der Frage nachgehen, was die Treiber dieser Entwicklungen sind und wie sich die Unternehmen zukünftig am Markt ausrichten werden, um dem immer größer werdenden Bedarf an Datentransport und Rechenleistung gerecht zu werden. Ergänzt werden diese Strategie-Panels durch Technologie-Sessions, in denen wir mit unseren Fachexperten u.a. den technologischen Wandel hin zu einem nachhaltigen und ressourcensparenden Rechenzentrumsbetrieb näher unter die Lupe nehmen werden, uns aber auch die Frage stellen werden, welche Sicherheitskonzepte Rechenzentren in Zukunft benötigen. 

 

Vielen Dank für Ihren Input, Herr Broch!

Kabel und isolierte Drähte

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend
Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr

Industrie

Mehr

Mobilität

Mehr

Energie

Mehr

Gesundheit

Mehr
 
Wir sind die Elektro- und Digitalindustrie

Unsere Vision ist die All-Electric-Society. Unsere Mission: Gemeinsam treiben wir als ZVEI mit unseren Mitgliedern aus der…

Zum Video

 

Video on demand

Jahresauftakt-Pressekonferenz

Das Jahr 2021 ist für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich gewesen.

 

Watts On

Telemedizin: Muss ich noch zum Arzt?

Videokontrolle beim Zahnarzt und Fern-OP: Durch den Fortschritt der Technologie können in der Medizin Operationen von Tausenden…

 

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

 

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Wie können wir das ändern? In einer neuen Folge Watts On…