News

02.02.2022

Digitalisierung und Klimaschutz im Fokus

Auch wenn im vergangenen Jahr die Corona-Pandemie viele Themen in den Hintergrund rückte, bleibt die Gestaltung des industriellen Wandels unsere drängendste Aufgabe für die kommenden Jahre. Dies hat auch die neue Bundesregierung erkannt und sich insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und Klimaschutz viel vorgenommen. Viele Punkte des Koalitionsvertrags im Bereich Industrie decken sich mit den Forderungen, die wir als Leitmarkt Industrie in den Prozess eingebracht haben.

Die neue Bundesregierung erkennt das Potenzial der Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit und möchte dieses unter expliziter Benennung des digitalen Zwillings fördern. Auch soll der Anteil gesamtgesellschaftlicher Ausgaben für Forschung und Entwicklung bis 2025 auf 3,5 Prozent des BIP erhöht werden. Das Weiteren soll die Forschung an Zukunftstechnologien wie Künstlicher Intelligenz oder Robotik gestärkt werden und es wird die Relevanz praxisnaher Kooperationen von innovativen KMUs mit Hochschulen für Angewandte Wissenschaft betont. Auch werden sogenannte „Superabschreibungen“ für Investitionen in Klimaschutz und Digitalisierung ermöglicht. 

Die ambitionierte Transformation hin zu einer nachhaltigen Industrie ist unausweichlich und birgt gleichzeitig eine riesige Herausforderung als auch Chance für den Industriestandort Deutschland. Neue Geschäftsmodelle und Technologien können anhaltenden Wohlstand und Arbeitsplätze schaffen, wenn wir für die Industrie die richtigen Rahmenbedingungen sicherstellen. Die Automationsbranche hat mit ihren Innovationen und Lösungen bereits aufgezeigt, dass diese die Grundlage für eine flexiblere, produktivere und nachhaltigere Industrie darstellen. Das zeigt der ZVEI fortlaufend mit Projekten wie dem digitalen Typenschild, dem digitalen Product Passport, dem Product Carbon Footprint (PFC) Showcase an einem Schaltschrank oder dem Gleichstromprojekt DC-Industrie. Ergebnisse der Projekte werden wir auf der kommenden Hannover Messe vorstellen. 

Anhaltende Versorgungsengpässe bei wichtigen Vorprodukten werden uns auch 2022 beschäftigen. Die Förderung der Halbleiterindustrie als eine wichtige Schlüsselkomponente für die Transformation in eine klimaneutrale und digitale Gesellschaft wurde bereits im Koalitionsvertrag verankert. Aber auch die Verfügbarkeit von Elektroblechen für Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren bereitet uns in der Industrie zunehmend Sorge und steht 2022 im Fokus unserer Aktivitäten. 
 

Industrie Automation Mitgliederservice

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend
Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr

Industrie

Mehr

Mobilität

Mehr

Energie

Mehr

Gesundheit

Mehr
 
Wir sind die Elektro- und Digitalindustrie

Unsere Vision ist die All-Electric-Society. Unsere Mission: Gemeinsam treiben wir als ZVEI mit unseren Mitgliedern aus der…

Zum Video

 

Video on demand

Jahresauftakt-Pressekonferenz

Das Jahr 2021 ist für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich gewesen.

 

Watts On

Telemedizin: Muss ich noch zum Arzt?

Videokontrolle beim Zahnarzt und Fern-OP: Durch den Fortschritt der Technologie können in der Medizin Operationen von Tausenden…

 

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

 

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Wie können wir das ändern? In einer neuen Folge Watts On…