News

15.01.2019

ZVEI-Forschungsprojekt "Frühe Brandphase"

ZVEI-Forschungsprojekt "Frühe Brandphase" erfolgreich abgeschlossen. Brände sollen damit in Zukunft viel früher detektiert werden, um Menschen früher warnen und besser zu schützen.

Ein wichtiges Brandschutz-Projekt ist mit dem ZVEI-Forschungsprojekt "Emissionen in der Frühstbrandphase" erfolgreich abgeschlossen worden. Es geht dabei um die Ermittlung von Brandindikatoren in den Vorstufen der Brandentstehung von Bauprodukten, Industriegütern und Gebrauchsgegenständen mit dem Ziel, eine Grundlage für neue Methoden der Brandfrühsterkennung zu erarbeiten. Es entstanden wertvolle und umfangreiche Erkenntnisse über die verschiedensten Brandgase und den Zeitpunkt ihrer Entstehung. Ein deutlicher Mehrwert für die Personensicherheit durch eine Brandfrühsterkennung liegt vor allem darin, dass toxische Gase erfasst werden können, die insbesondere bei Entstehungs- und Schwelbränden wesentlich eher auftreten als beispielsweise hohe Wärmestrahlungen einer flammenden Verbrennung.

Hinweis: Dieser Artikel wurde aktualisiert und erschien ursprünglich am 02.10.2017.

 

 

Gebäude Brandmeldesysteme Einbruchmeldesysteme

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Weiterführend
Meistbesuchte Seiten

Publikationen

Mehr

Industrie

Mehr

Mobilität

Mehr

Energie

Mehr

Gesundheit

Mehr
 
Wir sind die Elektro- und Digitalindustrie

Unsere Vision ist die All-Electric-Society. Unsere Mission: Gemeinsam treiben wir als ZVEI mit unseren Mitgliedern aus der…

Zum Video

 

Video on demand

Jahresauftakt-Pressekonferenz

Das Jahr 2021 ist für die Elektro- und Digitalindustrie insgesamt sehr erfolgreich gewesen.

 

Watts On

Telemedizin: Muss ich noch zum Arzt?

Videokontrolle beim Zahnarzt und Fern-OP: Durch den Fortschritt der Technologie können in der Medizin Operationen von Tausenden…

 

Watts On

Klimafreundliche Jobs der Zukunft

Immer mehr Menschen benutzen öffentliche Verkehrsmittel oder essen weniger tierische Produkte, um die Umwelt zu schützen. Können…

 

Watts On

Das doppelte Leben unserer Elektronik

Wir werfen weltweit jährlich 53,6 Millionen Tonnen Elektrogeräte weg. Wie können wir das ändern? In einer neuen Folge Watts On…