Editorial

ZVEI bündelt Gebäudethemen

Sebastian Treptow

Wir leben und arbeiten in Gebäuden. Jeder kann sich unter diesem Begriff etwas vorstellen, viele wissen sicher auch, was – technisch – heute in Gebäuden alles möglich ist. Wie bewusst ist aber, dass Gebäude immer mehr zu Drehkreuzen der Energiewende werden? Dass moderne Gebäude Komfort und Sicherheit ihrer Nutzer steigern können? Dass der Gebäudesektor ein wichtiger Hebel ist, um die Klimaziele zu erreichen – und was dafür noch zu tun ist? Und wie bewusst ist, dass die Elektroindustrie mit ihren Innovationen hier einen maßgeblichen Beitrag leistet? 

Diese und viele weitere Aspekte werden in der neuen ZVEI-Plattform Gebäude, die in diesen Tagen ihre Arbeit aufnimmt, diskutiert. Denn die Relevanz des Leitmarkts Gebäude steigt – nicht nur im Zusammenhang mit der Energiewende. Bereits heute bietet der Markt großes Potenzial: Der Bausektor ist die größte inländische Abnehmerbranche der deutschen Elektroindustrie. Die im ZVEI organisierten gebäuderelevanten Branchen Elektroinstallation, Licht, Sicherheit, Elektrohauswärme- und Speichertechnik, Energietechnik, Elektrohausgeräte, Consumer Electronics, Satellit und Kabel sowie E-Ladung von Fahrzeugen erzielten zusammen im Jahr 2019 einen Inlandsumsatz von 19 Milliarden Euro im Gebäudesektor – und dieser Markt wird weiter wachsen.

Gemeinsam und gewerkeübergreifend wollen wir mit der Plattform dazu beitragen, dass Gebäude fit für die Herausforderungen der Zukunft sind. Wir wollen einerseits die Erwartungen an uns besser verstehen und andererseits die Potenziale der elektrischen Gebäudewende und gegebenenfalls regulatorische Hürden herausarbeiten. Davon können Gesellschaft und Wirtschaft gleichermaßen profitieren. Es geht um die gemeinsamen Schnittstellen in der Digitalisierung, aber auch um einen intensiveren Dialog mit der Politik und weiteren Stakeholdern. Zu diesem Austausch sind ausdrücklich auch alle Partner wie beispielsweise das Handwerk, der Großhandel, die Bau- und Wohnungswirtschaft sowie gebäudenahe Industrien eingeladen. Wir haben aktuell die Chance, das schnell voranschreitende Zusammenwachsen von elektrischer und digitaler Welt aktiv zu gestalten. Dies geht nur mit vereinten Kräften. Die Plattform Gebäude im ZVEI bietet dafür das richtige Fundament.
 

Ihr

Sebastian Treptow

Mehr lesen Weniger lesen

Meinung


Schlaglicht


ZVEI aktiv


Konjunktur & Analysen

Aktuelle Kennzahlen aus dem Bereich Konjunktur und Analysen

Hier finden Sie die aktuellen Konjunktur- und Außenhandelsdaten der deutschen Elektroindustrie.

Mehr erfahren

Zahl des Monats

1/3 

der energiebedingten CO2-Emissionen in Deutschland entfallen auf den Gebäudesektor.



Podcast

Newsletter Gesamtübersicht

Abonnieren Sie den Newsletter