Editorial

Es besteht kein Zweifel, Nachhaltigkeit ist ein Megatrend. Der Schutz der Umwelt liegt gegenwärtig auf Platz zehn von 57 abgefragten persönlichen Werten der Menschen in Deutschland. Zwei Drittel der Deutschen erwarten von Unternehmen ein nachhaltiges Handeln (Quelle: GfK Consumer Life Studie 2021). Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Alltags- und Konsumverhalten wider, wie eine ZVEI-Verbraucherumfrage zeigt: Ein Viertel der Befragten gab an, dass sie Reparaturen an elektronischen Geräten im Haushalt aus Umwelt- und Nachhaltigkeitsgründen durchführen ließen bzw. selbst durchführten. 

Auch in den Unternehmen ist das Bewusstsein für Umwelt- und Ressourcenschonung gestiegen. Zu den bereits bestehenden gesetzlichen Pflichten kommen absehbar noch zahlreiche weitere hinzu. So plant die EU im Rahmen des Vorschlags “Ecodesign requirements for sustainable products” die Ecodesign-Richtlinie zu erweitern und künftig weitere Produkte bzw. Komponenten zu erfassen. Heiß diskutiert wird derzeit auch ein „Recht auf Reparatur“. Für einige Haushaltsgroßgeräte und Displays gelten bereits seit März 2021 Anforderungen zum Produktdesign und zur Bereitstellung von Ersatzteilen sowie Reparaturanleitungen.   Das EU-Parlament hat im Frühjahr eine Resolution zum Recht auf Reparatur veröffentlicht und die EU-Kommission hat angekündigt, im Spätherbst 2022 einen Legislativvorschlag vorzulegen. Die Bundesregierung prüft ihrerseits ein Aktionsprogramm „Reparieren statt wegwerfen“.

Nachhaltigkeit und insbesondere langlebige, energieeffiziente Produkte werden in diesem Jahr ein großes Thema der Leitmesse der Consumer Electronics und Home Appliances, der IFA sein – auch beim Messeauftritt des ZVEI. Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause startet die IFA Anfang September neu durch. Der ZVEI wird – wie in den Jahren zuvor – gemeinsam mit VDE und ZVEH als Aussteller im Innovations-Hub IFA NEXT vertreten sein. Auf 240 Quadratmetern zeigen wir Anwendungsfälle für moderne Hausvernetzung und wie Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen können, zuhause nachhaltig und effizient mit Ressourcen, vor allem mit Energie und Strom, umzugehen. Ein Thema, das nicht zuletzt durch die Entwicklungen der vergangenen Monate deutlich an Bedeutung gewonnen hat.

Vor dem Hintergrund des verhaltenen Konsumklimas dürfte die IFA mit den dort gezeigten Innovationen – insbesondere rund um nachhaltige Produkte – wichtige Impulse für Handel und Verbraucher setzen. Die Vorfreude der Aussteller, uns eingeschlossen, ist groß.
 

Carine Chardon
Bereichsleiterin Consumer

Mehr lesen Weniger lesen

Meinung


Schlaglicht

Konjunktur & Analysen

Welt-Elektromarkt

Einmal im Jahr berechnet der ZVEI die Größe des globalen Marktes für elektrotechnische und elektronische Güter und wagt sich mit…

Mehr


ZVEI aktiv

IFA 2022: Verbändeauftritt nimmt Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in den Fokus

Zum Neustart der IFA nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Messe-Pause sind der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE), der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) und der Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI) in Berlin wieder gemeinsam am Start. Im Mittelpunkt des gemeinsamen Auftritts im IFA Next (Halle 20) stehen die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

ForeSight-Plattform auf der IFA 2022

ForeSight ist ein vom BMWK gefördertes Forschungsprojekt für kontextsensitive, intelligente und vorausschauende Smart-Living-Services. Hier arbeiten 75 Unternehmen und Organisationen aus Elektro- und Digitalindustrie, Wohnungswirtschaft, Verbänden, dem Handwerk und Wissenschaft unter der Konsortialleitung der Forschungsvereinigung Elektrotechnik beim ZVEI e.V. zusammen, um gemeinsam KI-Methoden für den wirtschaftlichen Betrieb im Wohnumfeld zu entwickeln und zu erproben.


Konjunktur & Märkte

Aktuelle Kennzahlen aus dem Bereich Konjunktur und Märkte

Hier finden Sie die aktuellen Konjunktur- und Außenhandelsdaten der deutschen Elektroindustrie.

Mehr erfahren

Zahl des Monats

500.000

Tonnen CO2 lassen sich pro Jahr durch den Einsatz von modernen, vollelektronisch geregelten, Durchlauferhitzern einsparen.



Video #ElectrifyingIdeas

Durch Klicken auf und Wiedergabe dieses Videos wird eine Verbindung zu YouTube aufgebaut. Hierbei findet eine Datenverarbeitung durch YouTube (Google) statt. Mit Wiedergabe des Videos willigen Sie in diese Datenverarbeitung und das Setzen von Cookies auf Ihrem Endgerät ein. Weitere Informationen